schülerVZ feiert IVW-Premiere

Die Schüler-Community schülerVZ (www.schuelervz.net) feiert einen Einstand nach Maß in der IVW. Im Dezember zählte die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern bei der kleinen Schwester von studiVZ 5,29 Milliarden Page Impressions. […]

Die Schüler-Community schülerVZ (www.schuelervz.net) feiert einen Einstand nach Maß in der IVW. Im Dezember zählte die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern bei der kleinen Schwester von studiVZ 5,29 Milliarden Page Impressions. Damit landet die Schüler-Community der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt) bei der Premiere auf dem zweiten Platz der IVW-Charts. An der Spitze steht weiter studivz (www.studivz.net) mit 5,30 Milliarden Seitenabrufen – im Vergleich zum Vormonat bedeutet dieses neue Rekordergebnis ein Plus von 0,72 %. Zusammen kommen schülerVZ und studiVZ somit auf rund 10,6 Milliarden Page Impressions. Zum Vergleich: Die anderen acht Top-Ten-Angeboten (unter anderem T-Online, mobile.de und Yahoo) kommen zusammen gerade einmal auf 7,8 Milliarden Seitenabrufe. Das Verhältnis von Page Impressions zu Visits liegt bei schülerVZ bei 53,79. Zum Vergleich: Bei studiVZ sind es 34,56, bei den Lokalisten 45,12 und bei gesichterparty (www.gesichterparty.de) 47,38. Mit 98,4 Millionen Visits schafft es schülerVZ zudem auf den sechsten Platz der IVW-Hitliste, studiVZ steht mit 153,4 Millionen Visits weiter auf dem dritten Platz – hinter T-Online und MSN.

Ebenfalls neu in der IVW ist die Video-Plattform Clipfish (www.clipfish.de) aus dem Hause RTL. Bei der Premiere reicht es für 149,7 Millionen Page Impressions. Damit landet die Schnipsel-Plattform auf Platz 20 der IVW-Hitliste. Konkurrent MyVideo (www.myvideo.de) landet mit 682,4 Millionen Seitenabrufen auf dem siebten Platz. Zudem markieren die Dezember-Werte für MyVideo eine neue Bestmarke. Die Zahl der Visits gibt die IVW im vergangenen Monat mit knapp 39 Millionen an. Die Lokalisten (www.lokalisten.de) mussten im Dezember einen leichten Rückgang der Klickzahlen verschmerzen: Die Zahl der Page Impressions sank von rund 938,9 auf 914,8 Millionen. Bei den Visits ging es für die Lokalisten dagegen leicht bergauf – von 20,09 auf 20,27 Millionen. Deutlich abwärts ging es dagegen für das geschlossene Netzwerk schwarzekarte.de (www.schwarzekarte.de). 18,5 Millionen Page Impressions bedeuten einen Rückgang um 29,31 %. Die Zahl der Visits sank gleichzeitig von 841.342 auf 697.999.

Anmerkung: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) misst derzeit die Zugriffszahlen von über 500 Online-Angeboten. Online-Größen wie Google, eBay, Wikipedia werden von der IVW nicht gezählt. Andere wie ARD, ZDF oder GMX werden von der IVW zwar gezählt, die Unternehmen weisen die Zahlen aber nicht aus.

Artikel zum Thema
* Weiter Klickrausch bei studiVZ
* studiVZ erstmals über 4 Milliarden Page Impressions
* studiVZ erreicht erstmals über 100 Millionen Visits
* Neue Bestmarke für die Lokalisten
* schwarzekarte.de feiert IVW-Premiere

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Beeindruckende Zahlen. Man mag ja von StudiVZ oder SchuelerVZ halten, was man will. Aber die Seiten kommen einfach bei der Zielgruppe an. Glückwunsch zu den Zahlen!

  2. Pingback: Viele studiVZ-Nutzer akzeptieren die neuen Geschäftsbedingungen :: deutsche-startups.de

  3. Pingback: StudiVZ wappnet sich gegen Facebook :: deutsche-startups.de

  4. Pingback: Viele Neuzugänge in der IVW :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle