Weiter Klickrausch bei studiVZ

In der kalten Jahreszeit verbringen viele Menschen sehr viel Zeit im Internet. Bei studiVZ (www.studivz.de) stoppte der IVW-Zähler im November bei 151,9 Millionen Visits (Plus 9,6 %) und 5,3 Milliarden Page Impressions (Plus […]

In der kalten Jahreszeit verbringen viele Menschen sehr viel Zeit im Internet. Bei studiVZ (www.studivz.de) stoppte der IVW-Zähler im November bei 151,9 Millionen Visits (Plus 9,6 %) und 5,3 Milliarden Page Impressions (Plus 17,7 %). Beide Werte sind neue Bestmarken für die Studenten-Community. Im Oktober lag das Social Network der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt) erstmals über 4 Milliarden Seitenabrufen, einen Monat später fällt somit die nächste Milliarden-Marke.

Bei der IVW-Premiere im Mai dieses Jahres klickten die Nutzer studiVZ gerade einmal auf 80,1 Millionen Visits und 2,6 Milliarden Page Impressions. Innerhalb eines halben Jahres legte die Studenten-Community somit bei den Visits um 89,6 % und bei den Page Impressions um 102,9 % zu. Zum Vergleich: T-Online, vor studiVZ das klickstärkste Angebot in den Reihen der IVW, verbesserte sich von Mai bis November ledglich um 13,5 % bei den Visits auf nun 298,2 Millionen und um 28,2 % bei den Seitenabrufen auf nun 2,8 Milliarden. Nach Visits steht T-Online weiter auf dem ersten Platz der IVW-Hitliste – vor MSN, Yahoo und studiVZ. Bei den Page Impressions reicht es für den Telekom-Ableger nur für den zweiten Platz hinter studiVZ.

Premiere für Jux.de

Mit 20,1 Millionen Visits (Plus 2,2 %) und 938,9 Millionen Page Impressions (Plus 0,57 %) gab\’s auch bei den Lokalisten (www.lokalisten.de) neue Rekordwerte. Seit der IVW-Premiere im November des vergangenen Jahres legte das Social Network somit bei den Visits um 113,2 % und bei den Seitenabrufen um 144,7 % zu. In der IVW-Hitliste reicht die Zahl der Visits – wie im Vormonat – für Platz 16 und die Zahl der Page Impressions erneut für den fünften Platz. Ein gemischtes Bild ergeben dagegen die Klickzahlen bei myVideo (www.myvideo.de). Bei den Visits ging es ganz sanft nach oben – auf jetzt 36,8 Millionen. Bei den Seitenabrufen dagegen ganz sanft nach unten – auf jetzt 622,7 Millionen. Mit beiden Werten landet die Video-Community aber weiter in den Top Ten der IVW-Charts. Erstmals in den IVW-Chats vertreten ist die Freizeit- und Spaß-Community Jux.de (www.jux.de). Auf 4,3 Millionen Visits und 84,7 Millionen Page Impressions bringt es der Dienst aus dem Hause Unister.

Anmerkung: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) misst derzeit die Zugriffszahlen von über 500 Online-Angeboten. Online-Größen wie Google, eBay, Wikipedia werden von der IVW nicht gezählt. Andere wie ARD, ZDF oder GMX werden von der IVW zwar gezählt, die Unternehmen weisen die Zahlen aber nicht aus.

Artikel zum Thema
* studiVZ erstmals über 4 Milliarden Page Impressions
* studiVZ erreicht erstmals über 100 Millionen Visits
* Neue Bestmarke für die Lokalisten
* schwarzekarte.de feiert IVW-Premiere
* studiVZ wächst weiter
* studiVZ schlägt T-Online

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.