Facebook kommt über den Teich

Das amerikanische Social Network Facebook bereitet nach seinem Bericht des “Handelsblatt” seinen Start in Deutschland vor. “Im ersten oder zweiten Quartal werden wir in mehreren europäischen Ländern Seiten in deren Heimatsprache starten. Darunter […]

Das amerikanische Social Network Facebook bereitet nach seinem Bericht des “Handelsblatt” seinen Start in Deutschland vor. “Im ersten oder zweiten Quartal werden wir in mehreren europäischen Ländern Seiten in deren Heimatsprache starten. Darunter ist auch Deutschland”, sagte Net Jacobsson, Direktor für das Auslandsgeschäft bei Facebook, dem Blatt. Facebook wurde vor drei Jahren von Mark Zuckerberg gegründet und gehört inzwischen zu den populärsten sozialen Netzwerken überhaupt – die mehere Millionen Mitglieder belegen dies.

Die Zahl der deutschen Mitglieder beträgt derzeit rund 531.000. Die Zahl dürfte sich mit dem Start in Deutschland schnell vergrößern. Die Leidtragenden werden vor allem soziale Netzwerke wie studiVZ (www.studivz.de) oder Xing (www.xing.de) sein, denn letztendlich konkurrieren alle Communitys um ein und dieselbe Zielgruppe. Vielleicht bekommt das Thema Social Networks durch den Markteintritt von Facebook auch eine neue Dynamik und führt dazu, dass sich mehr Deutsche für das Thema interessieren. Davon könnten dann mehrere Anbieter profitieren. Im Vergleich zu anderen Ländern gibt\’s bei den Nutzungszahlen in Deutschand nämlich noch Nachholbedarf.

Artikel zum Thema
* Weiter Klickrausch bei studiVZ
* 14,8 Millionen Deutsche nutzen soziale Netzwerke
* Neuer studiVZ-Chef sieht Nachholbedarf im Ausland

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.