brands4friends legt los

Die Shopping-Plattform “brands4friends” ist online. In der geschlossenen Community sollen künftig “jede Woche andere Top-Marken zu einmaligen Preisen” angeboten werden. An den Start geht der kleine Shop mit Schuhen von Converse. Aus über […]

Die Shopping-Plattform “brands4friends” ist online. In der geschlossenen Community sollen künftig “jede Woche andere Top-Marken zu einmaligen Preisen” angeboten werden. An den Start geht der kleine Shop mit Schuhen von Converse. Aus über einem Dutzend Schuhen können die Mitglieder von “brands4friends” wählen. Kostenlosen Zugang in den Cyber-Verkaufsraum bekommt man nur auf Einladung von bereits registrierten Mitgliedern.

Bereits am Donnerstag feierten die “brands4friends“-Macher Constantin Bisanz, Christian Heitmeyer, Nicolas Speeck und Mario Zimmermann in Berlin gemeinsam mit einigen mehr oder weniger bekannten Promis (unter anderem Rolf Eden, Oliver Korittke und Gülcan Kamps) ihre Launch-Party. Zu den Investoren von “brands4friends” gehören Holtzbrinck Ventures (auch an “deutsche-startups.de” beteiligt), Jan Becker (Ex-CEO FriendScout24), Ehssan Dariani, Lukasz Gadowski, Kolja Hebenstreit, Ron Hillmann, Arend Lars Iven und Oliver Jung.

Artikel zum Thema
* brands4friends steht in den Startlöchern
* BuyVip erhält frisches Kapital

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.