Ein gutes Vorbild So müssen Start-ups Journalisten mit Fotos versorgen

Gründer, die möchten, dass über ihr Start-up berichtet wird, sollten die Macht der Bilder nicht unterschätzen! Als Vorbild für alle Start-ups sollte das junge Unternehmen fodjan dienen. Das Dresdener Start-up liefert allen Redakteuren im Lande eine Art Glücklich-mach-Paket - mit unzähligen Fotos.
So müssen Start-ups Journalisten mit Fotos versorgen

Start-ups und gute Bilder sind leider zwei Dinge, die noch immer nicht zusammenpassen. Viele Gründer unterschätzen noch immer die Bedeutung von guten Pressebildern bei der Eroberung der Welt. Oft haben junge Unternehmen gar keine Bilder (außer einigen Screenshots). Manchmal gibt es zumindest einige Fotos der Gründer – oft aber auch einfach nur langweilige Portraits im Passbildformat. Und manchmal haben Start-up noch nicht einmal sehenswerte Bilder ihrer Produkte. Dabei sind Bilder so wichtig – siehe dazu auch “10 Tipps für erfolgreiche und gelungene PR-Bilder“.

Als Vorbild für alle Start-ups im Lande sollte von nun an das junge Unternehmen fodjan dienen. Das Dresdener Start-up liefert allen Redakteuren im Lande eine Art Glücklich-mach-Paket – mit unzähligen Fotos in unzähligen Größen. Kurz zum Konzept des Unternehmen: fodjan bietet eine Fütterungssoftware für Milchkühe als Software-as-a-Service (SaaS) an. Die Fütterung der Tiere kann auf diese Weise “sicher und effizient über den Computer gesteuert werden”. Das Start-up mit Stallgeruch bietet somit neben Fotos noch eine spannende Idee. Nun aber einige Beispiele aus der gelungenen fodjan-Fotowelt. Einen längeren Artikel für das Start-up liefern wir bald nach.

fodjanKuehe_2_5030

fodjan_Stall_5920

fodjan_Stall_5878

fodjan_Kuh_frisst_Notebook

fodjan_Gruppebuld_4

Passend zum Thema: “Der Start in die eigene Pressearbeit: 10 Tipps für Start-ups“, “10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt” und 50 PR-Tipps für Gründer – und alle, die es werden möchten“.

Foto: People Working with Photo Illustrations of Startup Business from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  • Markus

    Und wie sollen diese Bilder idealerweise verteilt werden? Per FB, G+ oder über die eigene HP?

    • Constanze Kettler

      Team Code Zero :-)

  • http://www.webZunder.com/ Dirk Spannaus

    Warum “oder”?

Aktuelle Meldungen

Alle