Einfach und sicher kommunizieren cameoNet: Verschlüsselte Mailing- und Messaging-App

In Zeiten von weltweiten Skandalen um das Treiben der Geheimdienste ist es wichtig, geschäftliche und private Kommunikation via Mail, SMS oder Messenger zu verschlüsseln. cameoNet ist eine App, die auf allen Endgeräten und Plattformen läuft und mit mehreren Identitäten nutzbar ist.
cameoNet: Verschlüsselte Mailing- und Messaging-App

“Einfache und sichere Kommunikation – made in Germany“ – so lautet der Slogan von cameoNet, einem neuen Dienst der memo Connect GmbH. Mit diesem Dienst richten sich die Hallenser sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden: Das Unternehmen verspricht volle Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, eine einfache Benutzerführung, die Nutzung auf allen Endgeräten inklusive Synchronisierung und die Verwaltung mehrerer Identitäten. Michael Merz, Co-Founder und CTO meint dazu: „cameoNet geht weit über eine reine Verschlüsselungslösung hinaus: Wir wollen sichere Kommunikation für jedermann und dabei auch einen Mehrwert für private und berufliche Nutzung schaffen.“

Open Source ohne Hintertürchen

Zurzeit läuft cameoNet noch in der Beta-Version, es fehlen noch wichtige Features und die Benutzerführung ist auch noch nicht perfekt. Die Anmeldung ist denkbar einfach: Benutzernamen ausdenken, Passwort dazu, fertig. Eine Mailadresse oder eine Handynummer sind nicht notwendig.

Drei-Handys

cameoNet soll nach Auskunft der Entwickler die Privatsphäre der Nutzer vollständig respektieren – die verschlüsselte Kommunikation ist für die Betreiber der in Deutschland stehenden cameoNet-Server nicht lesbar. Darüber hinaus werden keine unnötigen Benutzerdaten erhoben, ausgewertet oder verkauft – die komplett anonyme Nutzung des Dienstes soll also möglich sein.

Schaubild cameoNet

Einfaches Handling – wenn es eines Tages funktioniert

Um cameoNet zu benutzen, muss man einen Schlüssel erzeugen, Freunde finden und eine Nachricht schreiben. Die Generierung eines Keys ist in zwei verschiedenen Stufen möglich. Die zweite Stufe hat in meinem Test der Betaversion am 18. August 2014 – also dem ersten Tag der offenen Betaphase – nicht funktioniert. Mit einem Key der ersten Sicherheitsstufe erhielt ich prompt eine Nachricht vom Support, konnt meine Antwort aber nicht verschlüsseln. Doch mein erster Eindruck ist trotzdem gut: Die App kommt aufgeräumt und klar daher und ist einfach zu bedienen. Und es gibt Smileys ;-) Kleiner Wermutstropfen: Das Design ist an das Format eines Smartphones angepasst, obwohl ich mit dem PC unterwegs war. Die PC-Web-App ist aber bereits in Planung.

Monetarisierung über Business-Modell

Die Monetarisierung soll ausschließlich über das kostenpflichtige Businessangebot erfolgen, die abgespeckte Basisversion ist kostenfrei. Businessanwendungen wie zum Beispiel die wichtige Archivierung der Kommunikation, die Stellvertreterfunktionen oder die Authentifizierung der User sind in Zukunft in einem einfachen Abomodell zubuchbar und werden monatlich abgerechnet. Die Betreiber verzichten auch auf die beliebte, weil finanziell lukrative Ausweichroute „Werbung“, mit der viele solcher kostenfreien Angebote quer finanziert werden – cameoNet ist und bleibt laut Betreiber werbefrei. Praktisch: cameoNet kann von Unternehmen in die eigene Infrastruktur integriert werden oder sogar selbst betrieben werden.

Eine erste Seed-Finanzierungsrunde mit 500.000 Euro hat die memo Connect GmbH im vergangenen Jahr mit der IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit finden Gespräche zu einer zweiten Finanzierungsrunde statt, damit der Produktlaunch abgeschlossen werden kann. Außerdem soll die internationale Expansion eingeleitet werden – die Betaversion ist bereits in Deutsch und Englisch gestartet. In Planung sind noch viele praktische Features wie die Integration externer Adressbücher, die Push-Notification für alle nativen Apps oder der QuickPoll, mit dem schnell und einfach Meinungen im Team abgefragt werden können.

Foto: graphic symbol of a lock on a computer circuit board – computer security system from Shutterstock

Christa Goede steckt viel Herzblut und noch viel mehr Expertenwissen in digitale Unternehmensauftritte: Mit individuellen Texten und Konzepten gestaltet sie Websites und Social Media-Auftritte authentisch. Ihre Erfahrung und ihr Wissen als Texterin, Konzepterin, Social Media-Managerin und Bloggerin teilt sie in Blogs oder live in Workshops und Vorträgen.

Aktuelle Meldungen

Alle