Köln

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 200 Start-ups, 15 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

#Übersicht 9 spannende Kölner Startups, die sich jeder ansehen sollte

9 spannende Kölner Startups, die sich jeder ansehen sollte
Dienstag, 9. Juni 2020 ds-Team

In Köln tummeln sich immer mehr Startups. Hier wieder einige spannende – insbesondere sehr sehr junge – Kölner Startups, die wir im Auge behalten. Dies sind: Brajuu, CheMondis, CoachingTrip, Compounder, Faunt, instant fresh, Lisios, Lumoview und Somigo.

Jobs 15 richtig spannende Digital-Jobs in Köln

15 richtig spannende Digital-Jobs in Köln
Donnerstag, 4. Juni 2020 ds-Team

Jedes Unternehmen braucht gute Mitarbeiter – auch in Krisenzeiten! Denn am Ende des Tages entscheidet das Team über den Erfolg eines jeden Unternehmens – egal ob nun Startup, Mittelstand oder Konzern.Hier einige megaspannende Digital-Jobs in Köln.

#StartupTicker 7 Kölner Startup-News, die jeder gelesen haben sollte

7 Kölner Startup-News, die jeder gelesen haben sollte
Mittwoch, 3. Juni 2020 ds-Team

Seit Jahren ist Köln ein wichtiger Hot Spot für die deutsche Startup-Szene. Die Rheinmetropole verfügt ohne Zweifel über eine sehr lebendige Szene. Hier wieder mehrere Startup-News, die echte Kölner und alle, die sich für die Digitalszene in Köln interessieren, gelesen haben sollten!

#DealMonitor #EXKLUSIV Atlantic Labs investiert in Lern-App Gaiali

#EXKLUSIV Atlantic Labs investiert in Lern-App Gaiali
Dienstag, 2. Juni 2020 ds-Team

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Karl Olbert investiert in das Köln Startup Naix Technology. Heidelpay investiert in Tillhub.

#StartupTicker Ein Hilfspaket für das Kölner Startup-Ökosystem

Ein Hilfspaket für das Kölner Startup-Ökosystem
Dienstag, 2. Juni 2020 ds-Team

Durch die Corona-Krise ist auch das Startup-Ökosystem in Köln gefährdet. Deshalb legt die Stadt nun ein “Stabilisierungs- und Entwicklungsprogramm” auf. Mit dem Programm sollen insbesondere “Coworking Spaces sowie Veranstalter unterstützt werden”.

#StartupTicker Ein Startup, das Wasserleitungen überwacht

Ein Startup, das Wasserleitungen überwacht
Donnerstag, 28. Mai 2020 Veronika Hüsing

Hinter Lisios verbirgt sich eine Alarmanlage für Wasserschäden. Der sogenannte WasserAlarm richtet sich an “Ein- und Zweifamilienhausbesitzer, die per App ihr Eigenheim überwachen und vor größeren Schäden schützen wollen”.

#Interview “Glaube, dass wir gestärkt aus der Krise gehen”

“Glaube, dass wir gestärkt aus der Krise gehen”
Mittwoch, 27. Mai 2020 Alexander Hüsing

“Nach dem ersten Schock glaube ich, dass wir langfristig gestärkt aus der Krise gehen werden, da wir bereits jetzt sehen, dass das Thema Hygiene gerade rasant an Fahrt aufnimmt”, sagt Daniel Vollmer, Gründer der Hygiene-App Flowtify.

#StartupTicker Dauerhaftes Home Office für alle 500 Mitarbeiter

Dauerhaftes Home Office für alle 500 Mitarbeiter
Dienstag, 26. Mai 2020 ds-Team

Home Office funktioniert – auch in großen Digitalfirmen! “Alle Mitarbeiter haben einen sehr guten Job gemacht. Sie haben sich super unterstützt. Ich habe das Gefühl, sie sind als Team enger zusammengewachsen”, sagt Jean-Marc Noël von Trusted Shops.

#StartupTicker Jetzt kommt das Stipendium in Sachen Digitalisierung

Jetzt kommt das Stipendium in Sachen Digitalisierung
Donnerstag, 21. Mai 2020 ds-Team

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung und der Digital Hub Cologne bieten Kölner Unternehmen die Möglichkeit, ein Stipendium in Sachen Digitaliserung zu bekommen. Die Unternehmen können dabei ihre Geschäftsprozesse auf den Prüfstand stellen.

#StartupTicker Eine digitale Kontaktdatenliste für Gastwirte

Eine digitale Kontaktdatenliste für Gastwirte
Mittwoch, 20. Mai 2020 Veronika Hüsing

recover, ein Projekt aus dem Hause Railslove, positioniert sich als “mobile Web App, die einen ‘Checkin am Tisch’ mittels Smartphone-Kameras ermöglicht”. Sicherlich eine große Hilfe für viele Gastwirte. Die Nutzung der App kostet 15 Euro pro Monat.

#StartupTicker Ein gutes Vorbild: Startup setzt auf Corona-Familienzeit

Ein gutes Vorbild: Startup setzt auf Corona-Familienzeit
Dienstag, 19. Mai 2020 ds-Team

Bei eyeo können Eltern nun Corona-Familienzeit nehmen. Diese wird dabei nicht vom Gehalt und auch nicht von den Urlaubstagen abgezogen. “Sie muss nicht beantragt oder genehmigt, sondern lediglich dokumentiert werden”, teilt das Startup mit.

#StartupTicker Ein Startup, das sich um nachhaltige Produkte kümmert

Ein Startup, das sich um nachhaltige Produkte kümmert
Donnerstag, 14. Mai 2020 Veronika Hüsing

Die Kölner Jungfirma Faunt kümmert sich um nachhaltige Produkte. Die Bandbreite der Plattform reicht von Lebensmittels über Mode bis hin zu Technik. “Alle Partner werden von unserem Team sorgfältig ausgesucht und eingepflegt”- versprechen die Rheinländer.

#StartupTicker Ein Startup, das Studis an Hochschulen bringt

Ein Startup, das Studis an Hochschulen bringt
Mittwoch, 13. Mai 2020 Veronika Hüsing

Mit Compounder starten Evelyn Wagner, Paula Vorbeck und Carmine Siena eine Plattform, die den Studienbewerbungsprozess für Studierende und Hochschulen erleichtern soll. Onliner können sich dabei bei mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben.

#Interview Cannamedical peilt “trotz Corona guten achtstelligen Umsatz” an

Cannamedical peilt “trotz Corona guten achtstelligen Umsatz” an
Dienstag, 12. Mai 2020 Alexander Hüsing

“Wir haben das große Glück uns auf der Umsatzseite trotz Corona weiter positiv zu entwickeln. Es hat sich gezeigt, dass wir strukturell und technisch so gut aufgestellt sind, dass die Verlagerung auf das Home Office problemlos gelang”, sagt David Henn, Gründer von Cannamedical.

#Interview Über ein Startup, das nicht ins Home Office wechseln kann

Über ein Startup, das nicht ins Home Office wechseln kann
Donnerstag, 7. Mai 2020 Alexander Hüsing

Das Kölner Startup Appmatics konnte sich in den letzten Wochen nicht ins Home Office zurückziehen. “Wir sind vorsichtig und agieren nach den offiziellen Empfehlungen. Früher oder später werden wir mit dieser neuen Ordnung leben müssen”, sagt Gründer Ayk Odabasyan.