Eltern

#FemaleFounders Münchner Gründerin setzt auf druckvollen Babybrei

Münchner Gründerin setzt auf druckvollen Babybrei
Dienstag, 20. Februar 2018 Alexander Hüsing

“Wichtig ist, sich auf das zu konzentrieren, was man gut kann und gerne macht. Natürlich muss man manchmal auch in Bereichen arbeiten, in denen man sich weniger gut auskennt. Ist dem so, sollte man sich von einem Profi beraten lassen und sich Hilfestellungen und Rat von Extern holen”, sagt Sandra Peralta.

KigaClick - für Eltern und Erzieher “Unser Konkurrent sind die althergebrachten Arbeitsmittel”

“Unser Konkurrent sind die althergebrachten Arbeitsmittel”
Montag, 3. Juli 2017 Alexander Hüsing

“KigaClick setzt dort an, wo die Arbeit gemacht wird, nämlich bei den Erziehern. Zudem müssen diese Lösungen meist in der ganzen Kita eingesetzt werden und die gesamte IT des Trägers muss ausgewechselt werden”, sagt KigaClick-Gründer Florian Dasch.

Jörg Frohberg im Interview “Die eigene Frau und Kinder bleiben fürs Leben”

“Die eigene Frau und Kinder bleiben fürs Leben”
Mittwoch, 22. März 2017 Alexander Hüsing

“Ein Start-up ist immer eine Art Ehe auf Zeit. Ein Start-up kann scheitern. Familie ist aber nie zu Ende. Die eigene Frau und Kinder bleiben fürs Leben und so sollte man es auch in seinem Leben priorisieren”, sagt Jörg Frohberg, Mitgründer von merolt und vierfacher Familienvater.

Niederschmetternd! Eltern wollen nicht, dass ihre Kinder Start-ups gründen!

Eltern wollen nicht, dass ihre Kinder Start-ups gründen!
Montag, 31. Oktober 2016 Alexander Hüsing

Niederschmetternd! 6 von 10 Eltern schulpflichtiger Kinder (63 %) würden ihrem Sohn oder ihrer Tochter abraten, ein Start-up zu gründen. 34 % würden dabei auf jeden Fall gegen einen solchen Schritt plädieren, 29 % geben an, sie würden eher abraten.

"Ideale Lösung für alle Eltern" kindoo – Kinderklamotten einfach mieten statt kaufen

kindoo – Kinderklamotten einfach mieten statt kaufen
Freitag, 28. Oktober 2016 Alexander Hüsing

“Bohrmaschinen kann man schon lange mieten, Autos und Wohnungen mit Fremden seit wenigen Jahren teilen. Modische Kinderkleidung kostet in der Neuanschaffung sehr viel Geld. Der Kosten-Nutzen-Faktor steht aber gerade bei Babys in keinem Verhältnis”, sagt kindoo-Mitgründerin Bea Graf.

Überblick 12 Start-ups, die nur für Eltern gemacht sind

12 Start-ups, die nur für Eltern gemacht sind
Mittwoch, 28. September 2016 Alexander Hüsing

Eltern sind eine äußerst lukrative Zielgruppe. Immer mehr Gründer setzen deswegen auf Konzepte, die sich an Familien richten. Darunter sind viele Shop-Konzepte, aber auch viele andere Ideen, die Eltern abseits von E-Commerce-Konzepten glücklich machen wollen.