audibene

Lesenswert Schon 580 Mitarbeiter arbeiten für audibene

Schon 580 Mitarbeiter arbeiten für audibene
Donnerstag, 13. April 2017 ds-Team

+++ Auch nach der Übernahme durch Sivantos im Jahre 2015 wächst das Berliner Start-up audibene, ein Online-Akustiker, weiter kräftig. “Inzwischen arbeiten gut 580 Mitarbeiter aus 25 Nationen bei Audibene”, berichtet etailment über das junge Digitalunternehmen. #StartupTicker

Licht aus - Spot an! 23 Hidden Champions, die jeder kennen sollte

23 Hidden Champions, die jeder kennen sollte
Dienstag, 24. November 2015 Alexander Hüsing

Hidden Champions arbeiten lieber im Verborgenen – leider. Hidden Champion sind scheu. Es wird Zeit, dies zu ändern! deutsche-startups.de präsentiert deswegen insgesamt 23 Hidden Champions aus ganz Deutschland, die sich nicht länger verstecken sollten.

Hidden Champion audibene: Von 5 auf 200 Mitarbeiter in drei Jahren

audibene: Von 5 auf 200 Mitarbeiter in drei Jahren
Freitag, 29. Mai 2015 Alexander Hüsing

audibene ging 2012 an den Start. Inzwischen ist das Berliner Start-up auch in den Niederlanden und der Schweiz aktiv. Zum dritten Geburtstag sind nun 200 Mitarbeiter aus 13 verschiedenen Ländern und zwei Bürohunde unter dem Dach von audibene vereint. Und es soll rasant weitergehen.

10 neue Deals Ströer übernimmt Content Fleet (und mehr)

Ströer übernimmt Content Fleet (und mehr)
Montag, 30. März 2015 Karl Müller

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Content Fleet, audibene, Helpling, Kiwi.ki, Memorado, The ADEX, Lingoda, secucloud, Bloggerszene.de und A+. Das Unternehmen Content Fleet etwa wird von Ströer geschluckt.

5 neue Deals: make.tv, Phonedeck, The European, audibene, Hellofood

5 neue Deals: make.tv, Phonedeck, The European, audibene, Hellofood
Dienstag, 10. September 2013 Karl Müller

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]