10 neue Deals Ströer übernimmt Content Fleet (und mehr)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Content Fleet, audibene, Helpling, Kiwi.ki, Memorado, The ADEX, Lingoda, secucloud, Bloggerszene.de und A+. Das Unternehmen Content Fleet etwa wird von Ströer geschluckt.
Ströer übernimmt Content Fleet (und mehr)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Ströer übernimmt Content Fleet

Übernahme: Der Außenwerber Ströer übernimmt den Content-Marketing-Experten Content Fleetwie W&V aus Unternehmenskreisen erfahren haben will. Mit kurzen Bericht heißt es: “Nach W&V-Informationen soll die komplette Belegschaft von Content Fleet an Bord bleiben. Das gilt auch für die beiden Geschäftsführer Mattias Protzmann und Philip Dipner. Protzmann übernimmt zusätzlich die neu geschaffene Stelle des Chief Digital Officer bei Ströer”. Content Fleet arbeitet für Kunden wie Saturn, ProSieben und die Deutsche Telekom. Content Fleet wurde in der Vergangenheit von Neuhaus Partners, T-Venture, dem Venture-Capital-Ableger der Deutschen Telekom, und Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) finanziell unterstützt.

Sivantos übernimmt audibene

Exit: Der Hörgerätehersteller Sivantos übernimmt audibene, eine Online-Hörgeräte-Plattform, die 2012 von Paul Crusius und Marco Vietor gegründet wurde. Das Duo bleibt nach der Übernahme als Geschäftsführer an Bord. Zudem übernehmen die Beiden Gesellschaftsanteile an der Sivantos-Gruppe. audibene wurde in der Vergangenheit von Acton Capital Partners und Sunstone Capital sowie Business Angels wie Florian Heinemann, Christian Weiß, Uwe Horstmann, Lukas Brosseder, Oliver Roskopf, Robert Maier und Stephan Schubert unterstützt. “Mit seinem Internet-basierten Ansatz hat audibene dem Hörgerätemarkt innerhalb kurzer Zeit neues Leben eingehaucht und Zielgruppen angesprochen, die über die klassischen Vertriebswege nicht erreichbar waren. Diese Dynamik passt gut zur neuen Ausrichtung von Sivantos”, sagt Roger Radke, Chef der Sivantos-Gruppe.

Helpling im großen Millionenrausch

Investment: Lakestar, Kite Ventures, Mangrove Capital Partners, Lukasz Gadowski und Rocket Internet pumpen immer mehr Geld in die Putzdienst-Vermittlung Helpling. Insgesamt sammelte das junge Unternehmen bisher 56,5 Millionen Euro ein. Zuletzt kamen in der zweiten Finanzierungsrunde 43 Millionen Euro hin. “Mit der Finanzierung können wir unsere Führung beim Thema Kundenerlebnis und die regionale Verfügbarkeit in unseren Märkten weiter steigern”, sagt Benedikt Franke, Mitgründer von Helpling. “Mit der Finanzierung können wir weiter in unser führendes Produkterlebnis investieren und noch schneller nachhaltig wachsen”, Philip Huffmann, Mitgründer von Helpling.

Kiwi.ki sammelt 4 Millionen Euro ein

Kohleregen: Der Holzhändler J.F. Müller & Sohn, Konstantin Sixt, Christian Oldendorff und Bestandsinvestor Paua Ventures investieren 4 Millionen
Euro in Kiwi.ki. “Die Finanzierung wird uns dabei helfen, unsere Kiwi-Infrastruktur weiter auszubauen und damit zunächst den deutschen und im Anschluss auch ausgewählte internationale Märkte zu bedienen”, sagt Mitgründer Christian Bogatu. Das Unernehmen bringt sich als das “schlüssellose Türöffnungssystem für die Hauseingangstür von Mehrfamilienhäusern” ins Spiel. Das Unternehmen wurde im Februar 2012 ins Leben gerufen.

Memorado sammelt 3 Millionen Euro ein

Creathor Venture und Global Founders Capital (Samwer-Geldgeber) investieren mit den Altinvesttoren – darunter Sunstone Capital – 3 Millionen Euro in Memorado. “Memorados Team und Produkt haben alles, was es braucht, um digitaler Marktführer im Bereich der mentalen Leistungssteigerung zu werden. Wir sehen eine sehr gute Ergänzung mit unserer Expertise und unserem Portfolio in eHealth Solutions und mobiler Technologie”, sagt Cédric Köhler, Managing Partner von Creathor Venture. Das Unternehmen will Online-Fitnessstudio für den Kopf sein, denn auf der Seite von Gründer Marius Luther sollen Nutzer aktiv ihr Gehirn in den Bereichen Gedächtnis, Schnelligkeit, Konzentration, Reaktion und Logik trainieren können. Seit dem Start im Februar des vergangenen Jahres lockte das Start-up “mehr als 3,5 Millionen Mitglieder” an.

The ADEX sammelt 2,8 Millionen Euro ein

Einstieg: Capnamic Ventures und Iris Capital investieren 2,8 Millionen Euro in The ADEX (früher als The AdExchange bekannt), einen Berliner Anbieter von Data Management Lösungen. Mit dem frischen Kapital wird das Start-up “seine Cross Device DMP ausbauen und international expandieren. Erste Zielmärkte sind England, Frankreich und Spanien”. “The ADEX hat sich im Markt für Data Management Lösungen in kürzester Zeit zu einem erfolgreichen Anbieter mit großen Wachstumschancen entwickelt. Wir freuen uns sehr, das Team bei seinen Auslandsplänen unterstützen zu können. Dabei sehen wir uns nicht nur als Kapitalgeber, sondern bringen auch unser Netzwerk und unser Branchen-Know-how ein”, sagt Jörg Binnenbrücker, General Partner von Capnamic Ventures.

Lingoda sammelt Millionensumme ein

Frisches Kapital: Mountain Partners, die Fugger-Family-Offices, die Parfümeriekette Douglas, die Oetker-Familie, eine Reihe privater Business Angels und die Altinvestoren investieren 2,5 Millionen Euro in die Berliner Online-Sprachschule Lingodawie Gründerszene berichtet. Am Unternehmen ist auch PDV Inter-Media Ventures, ein Ableger der Mediengruppe Pressedruck, beteiligt. Zuvor investierte bereits der Samwer-Fonds Global Founders Capital in das Start-up. Das Unternehmen wurde von Jahr von Fabian Wunderlich und Felix Wunderlich gegründet.

Heilemann Ventures investiert in secucloud

Investition: Heilemann Ventures, das Investment-Vehikel der Heilemann-Brüder, investiert in das Hamburger Start-up secucloud. Das Unternehmen möchte Privatpersonen als auch kleinen Unternehmen eine hohe Sicherheit im Internet bieten und offeriert dazu einen “Managed Security”-Dienst. Über einen WLAN-Router und eine verschlüsselte VPN-Verbindung konnektieren sich internetfähige Geräte in die Sicherheits-Cloud. “Die Heilemann-Brüder sind fast schon eine Legende in der deutschen Startup-Szene. Sie haben gezeigt, wie man neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter zum Erfolg führt. Es macht uns deshalb sehr stolz, dass Ferry Heilemann zu uns an Bord kommt. Von seiner Erfahrung und seinen Kontakten, erhoffen wir uns Unterstützung, unser Unternehmen zu einer Erfolgsgeschichte zu machen”, sagt secucloud-Gründer Dennis Monner.

Active Response kauft Bloggerszene.de

Einkauf: Die Online-Marketing-Agentur Active Response übernimmt das Bloggermagazin Bloggerszene.de von beUnity. “Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, mit ‘bloggerszene.de’ einen weiteren wichtigen Baustein in unser Agenturportfolio zu integrieren”, sagt Jörg Reisener, Geschäftsführer von Active Response. Bloggerszene.de wurde 2012 als Projekt von beUnity ins Leben gerufen. Das Blog versteht sich als Magazin, das über Blogs, Blogger und das Bloggen selbst berichtet. Zuletzt war es allerdings sehr ruhig auf Bloggerszene.de.

Springer investiert in A+

Einstieg: Das Medienhaus Springer investiert gemeinsam mit Sound Ventures, SV Angel, Gary Vaynerchuck, Venture 51 und anderen in 3,5 Millionen Dollar in Ashton Kutchers Viralseite A+. Die Plattform setzt bei der Verbreitung ihrer Inhalte auf sogenannte Influencer, meist Promis, die A+-Inhalte gegen Bezahlung verbreiten. Springer investierte zuvor bereits in amerikanische Dienste wie Ozy und Business Insider.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle

Profile in diesem Artikel