#DealMonitor

Micropsi Industries sammelt 30 Millionen ein – PTC übernimmt Reflekt – D2C-Investor G-Fund geht an den Start

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Micropsi Industries, clare&me und Reflekt sowie den neuen Investor G-Fund.
Micropsi Industries sammelt 30 Millionen ein – PTC übernimmt Reflekt – D2C-Investor G-Fund geht an den Start
Freitag, 11. Februar 2022VonAlexander Hüsing

Im #DealMonitor für den 11. Februar werfen wir einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Micropsi Industries
+++ Jetzt offiziell: Metaplanet, VSquared und Ahren Innovation Capital investieren – wie bereits im Insider-Podcast berichtet – gemeinsam mit Project A Ventures und M Ventures in Micropsi Industries. In der Investmentrunde fließen 30 Millionen US-Dollar. “Die neue Finanzierung wird für die Expansion in den USA, den Ausbau der Vertriebsaktivitäten und die Ausweitung auf weitere Roboterplattformen verwendet”, teilt das Unternehmen mit. Das Berliner Startup, das 2014 von Ronnie Vuine, Priska Herger und Dominik Welland gegründet wurde, entwickelt eine auf KI-basierende Software für den Einsatz an Industrierobotern. “Wir machen Produktionsstätten produktiver, Arbeitsplätze ergonomischer und Lieferketten resilienter”, teilt das Unternehmen in eigener Sache mit. Bis Ende 2020 flossen schon rund 12 Millionen Euro in Micropsi Industries. Metaplanet hält nun 13,6 % am Unternehmen. Mehr über Micropsi Industries

clare&me
+++ Der Münchner E-Health-Investor YZR Capital, der Early-Stage-Risikokapitalgeber Antler und Business Angels wie Hans Raffauf (Clue,), Jenny Saft (Oviavo), Jan Wilmking, Heidrun Twesten (Impacct) sowie die Tomorrow Gründer Inas Nureldin und Michael Schweikart investieren 1 Million Euro in clare&me. Das Berliner Startup, das 2021 von Emilia Theye und Celina Messner gegründet wurde, setzt auf das Thema mentale Gesundheit. “Mit sprachbasierter Künstlicher Intelligenz entwickelt clare&me einen innovativen Ansatz für virtuelle Selbsthilfe”, heißt es zum Konzept. “Das Kapital wird in die Weiterentwicklung des Produkts sowie in den Ausbau des Teams investiert. Der Prototyp wird derzeit in Großbritannien getestet”, teilt das Startup mit.

MERGERS & ACQUISITIONS

Reflekt 
+++ Das amerikanische Unternehmen PTC übernimmt Reflekt, eine Augmented-Reality-Software und Fernwartungslösung für Unternehmen. “Die Transaktion umfasst den Erwerb des geistigen Eigentums von Reflekt und den Eintritt der Reflekt-Gründer sowie weiterer Mitarbeiter in den Geschäftsbereich Vuforia von PTC. Ähnlich wie PTC mit Vuforia, zielen Reflekts Lösungen auf die Enterprise- und Industrie-AR-Märkte ab und unterstütztenprimär in der Installation und Wartung beschäftigte Mitarbeiter”, teilt das Unternehmen mit. Das Münchner Startup, das 2012 von Wolfgang Stelzle gegründet wurde, erhielt in den vergangenen Jahren unter anderem von BASF Venture Capital, SHS Ventures Steel, Robert Bosch lnvestment und dem Sicherheitsdienstleister Prosegur Geld. Bis Ende 2020 flossen rund 12 Millionen Euro in das Unternehmen. Mehr über Reflekt

VENTURE CAPITAL

G-Fund
+++ Mit dem G-Fund entsteht derzeit in München ein neuer Kapitalgeber. Hinter dem Venture Capitalist für D2C-Firmen stecken Konstantin Urban, früher Holtzbrinck Ventures und windeln.de, sowie Executive Interim Partners-Macher Christof Wahl. Das G-Fund-Team möchte nach unseren Informationen im ersten Schritt 6 Millionen und final 10 Millionen Euro für Investments einsammeln In Everjump, einem “Peleton für das Thema Seilspringen” investierte der junge Venture Capitalist bereits. #EXKLUSIV Mehr im Insider-Podcast

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.