#DealMonitor

#EXKLUSIV Scalable Capital sammelt 180 Millionen ein (und wird zum Unicorn) – 100 Millionen-Investmentrunde bei OneFootball

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Scalable Capital, OneFootball, SimScale, Avi Medical, HoloBuilder, Element, airfocus, letsact, PMDV und Bike24.
#EXKLUSIV Scalable Capital sammelt 180 Millionen ein (und wird zum Unicorn) – 100 Millionen-Investmentrunde bei OneFootball
Montag, 7. Juni 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 7. Juni werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Scalable Capital
+++ Ein bisher namentlich nicht bekannter Geldgeber aus dem asiatischen Raum und die Altinvestoren investieren 180 Millionen US-Dollar (Primary) in Scalable Capital. Der digitale Vermögensverwalter, der 2014 von Florian Prucker, Erik Podzuweit, Patrick Pöschl, Adam French und Stefan Mittnik gegründet wurde, sammelte zuletzt 50 Millionen Euro ein – unter anderem von Hedosophia, BlackRock, HV Capital und Tengelmann Ventures. Im Zuge der aktuellen Investmentrunde steigt das Unternehmen aus München zum Unicorn auf. Die Bewertung liegt bei 1,4 Milliarden Dollar (Post-Money). Wie aus dem Umfeld des FinTechs zu hören ist, verfügt Scalable Capital derzeit über 300.000 Kunden (Robo Advisor und Brokerage). Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

OneFootball
+++ Mehrere namentlich nicht bekannte amerikanische Growth-Investoren investieren 50 Millionen Euro in OneFootball. Hinzu kommen weitere 50 Millionen in Form von Secondaries, bei denen Altinevstoren Anteile an die neuen Geldgeber verkaufen. Insgesamt bewegen die neuen Investoren somit in dieser Investmentrunden 100 Millionen. Die Bewertung liegt bei 450 Millionen Euro (Post-Money). Das Grownup bzw. die gleichnamige App versorgt Fußballfans rund um den Globus seit 2008 mit Zahlen, Daten und Fakten sowie spannenden Inhalten. Zu den Investoren des Unternehmens, das von Lucas von Cranach gegründet wurde, gehören bisher Union Square Ventures, Lakestar, Earlybird und Daniel Hopp. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

SimScale
+++ Alinvestor Insight Partners investiert weitere 25 Millionen Euro (Primary) in SimScale. Die Bewertung liegt bei 205 Millionen Euro (Post-Money). Das 2012 gegründete Unternehmen, ein Spin-off der Technischen Universität München (TUM), entwickelt und vertreibt eine web-basierte Plattform für ingenieurtechnische Simulationen. Insight Partners, Earlybird und weitere Bestandsinvestoren investierten zuletzt 27 Millionen Euro in das Münchner Startup. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

Avi Medical 
+++ Der Berliner Investor Heal Capital und der New Yorker Geldgeber Addition sowie die Altinvestoren Picus Capital, Vorwerk Ventures, ID Invest, 3VC und Claret Capital Partners investieren 28,5 Millionen Euro in Avi Medical. Hinter dem jungen Startup, das von Picus Capital angeschoben wurde, verbirgt sich eine moderne Hausarztpraxis. Das Startup wurde von Vlad Lata (Mitgründer von Konux), Christoph Baumeister. (Mitgründer von nello) und Julian Kley, zuletzt BCG, gegründet. Bereits Anfang Mai hatten wir im Insider-Podcast über ein Investment von Heal Capital, Vorwerk Ventures und Co. in Avi Medical berichtet. Mehr über Avi Medical

Element 
+++ Witan Group und der luxemburgische Fintech-Investor Ilavska Vuillermoz Capital sowie die Altinvestoren investieren 16 Millionen Euro in Element, einen Zulieferer von digitalen Versicherungsprodukten. Zielgruppe der Jungfirma, die 2017 von Finleap angeschoben wurde, sind andere Startups, etablierte Unternehmen, Händler und auch bestehende Versicherer. In den vergangenen Jahren flossen nun schon 66 Millionen Euro in das InsurTech. Mehr über Element

airfocus
+++ XAnge und Nauta Capital investieren 5 Millionen Dollar in  airfocus. Das Startup, das 2017 von Valentin Firak, Malte Scholz und Christian Hoffmeister gegründet wurde, entwickelt eine Software für Produktteams, die dabei unterstützt, Produkte strategisch und kundenzentriert zu entwickeln. Insgesamt flossen nun schon 8 Millionen Dollar in das Hamburger Startup. Mehr als 20 Mitarbeiter:innen wirken bereits für airfocus. Mehr über airfocus

MERGERS & ACQUISITIONS

HoloBuilder
+++ Faro Technologies, ein Anbieter von 3D-Mess- und Bildgebungslösungen, übernimmt das Startup HoloBuilder. Das Softwareunternehmen mit Wurzeln in Aachen, das 2015 von Mostafa Akbari, Simon Heinen und Kristina Tenhaft gegründet wurde, bietet eine KI-unterstützte 360°-Dokumentationssoftware für die Bauindustrie an. “Im Rahmen der Vereinbarung erhielten die Aktionäre von HoloBuilder eine Barzahlung in der Höhe von 34 Millionen US-Dollar. Am 30. April 2021 hatte HoloBuilder einen jährlichen wiederkehrenden Umsatz von 4 Millionen US-Dollar mit einer jährlichen Wachstumsrate von fast 75 % seit 2019”, teilt das Unternehmen mit.

letsact
+++ Die beiden Versicherungsfirmen Fonds Finanz und die Bayerische übernehmen die Mehrheit (80 %) an der Volunteering-Plattform letsact. Die Firmengründer Paul Bäumler und Ludwig Petersen bleiben auch nach der Übernahme weiter als Gesellschafter und Geschäftsführer an Bord. “Bei der Übernahme steht vor allem der Unternehmenskunden-Bereich des Startups im Vordergrund. In diesem werden Software-Lösungen im Rahmen von Mitarbeiter- und Unternehmensengagement (oder auch Corporate Volunteering und Corporate Citizenship) angeboten”, teilt das Startup, das im September 2020 in der VOX-Show “Die Höhle der Löwen” zu Gast war, mit.

Pacemakers Digital Ventures
+++ Die Digitalberatung Etribes übernimmt Pacemakers Digital Ventures (PMDV). “Für Etribes ist die Übernahme zu einem siebenstelligen Betrag bereits die zweite in diesem Jahr, weitere Zukäufe sind geplant. Die Gründer von PMDV, Peter Henssen, Julius Hansen und Robin Rohrmann, werden fortan bei Etribes in Führungsrollen die Fähigkeiten des gesamten Teams in Sachen Corporate Venture Building noch weiter ausbauen”, heißt es in der Presseaussendung. PMDV, 2019 gegründet, arbeitete bisher unter anderem für Henkel und Coca-Cola.

STOCK MARKET

Bike24
+++ Das junge Dresdner Unternehmen Bike24, ein Online-Shop für Fahrräder, Laufsport, Schwimmen, Triathlon und Outdoor, plant einen IPO. “Vor dem Listing beabsichtigen BIKE24 und die Gesellschafter eine Privatplatzierung durchzuführen, die sowohl neu ausgegebene Aktien aus einer Kapitalerhöhung als auch Aktien aus dem Bestand des Großaktionärs, dem europäischen Riverside Fonds VI, umfasst”, teilt das Unternehmen mit. Die Privatplatzierung soll ein Volumen von 100 Millionen Euro umfassen.  Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete Bike24 einen Umsatz von 199,2 Millionen Euro, ein Plus von rund 45 % gegenüber 2019, das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation) stieg um mehr als 70 % auf 26,7 Euro Millionen. Mehr über Bike24

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74