#DealMonitor

Lakestar-SPAC plant HomeToGo-Übernahme – Flink sammelt 240 Millionen ein

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um HomeToGo und Lakestar SPAC I, Flink sowie Solandeo.
Lakestar-SPAC plant HomeToGo-Übernahme – Flink sammelt 240 Millionen ein
Freitag, 4. Juni 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 4. Juni werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

STOCK MARKET

HomeToGo
+++ Der bekannte Geldgeber Lakestar, hinter dem Klaus Hommels steckt, verhandelt derzeit darüber, die Ferienhausplattform HomeToGo zu übernehmen. Die Übernahme soll über den Lakestar SPAC I, eine börsennotierte Firmenhülle, die der Geldgeber kürzlich an die Börse gebracht hat, erfolgen. “Der Fonds habe schon vor einiger Zeit eine nicht verbindliche Absichtserklärung zum Kauf unterzeichnet, heißt es. Seither würden der Lakestar-Spac und das Start-up-Management über die Konditionen des Zusammenschlusses verhandeln. Die angepeilte Bewertung soll bei rund 1 Mrd. Euro liegen”, berichtet Capital.Der Aufbau von HomeToGo kostete bisher rund 66,6 Millionen Euro. Im Vor-Corona-Jahr 2019 lief es gut für das Unternehmen: Der Umsatz der kleinen Travel-Gruppe stieg auf 73,3 Millionen. Der Verlust stieg auf 22,3 Millionen. Für das Corona-Jahr 2020 verweist das Unternehmen auf “eine leichte Zunahme beim Umsatz”. In den vergangenen Jahren flossen 150 Millionen US-Dollar in HomeToGo – unter anderem von Lakestar. Der Geldgeber hält rund 4 % am Unternehmen. Mehr über HomeToGo

INVESTMENTS

Flink
+++ Prosus, Bond und Mubadala Capital investieren 240 Millionen US-Dollar in den jungen Flash-Supermarkt Flink. “Gleichzeitig wurde mit der Rewe Group eine strategische Partnerschaft vereinbart”, teilt das Unternehmen mit. Dem jungen Flash-Supermarkt Flink, der Lebensmittel in 10 Minuten liefert, lagen zuletzt drei Übernahmeangebote vor – von Gorillas, Getir und goPuff. Target Global und die Alt-Investoren Northzone, Cherry Ventures und TriplePoint Capital investierten zuletzt zwar beachtliche 52 Millionen US-Dollar in Flink, im Reigen der großen Anbieter war dies aber bisher vergleichsweise wenig Kapital. Mehr im ausführlichen Artikel zum Investment

Solandeo
+++ Das Oldenburger Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE steigt bei Solandeo an. Das Berliner Unternehmen, setzt seit 2013 auf Smart Metering Lösungen sowie intelligente Prognose- und Analytikprodukte. “Mit dem Investment möchte EWE Solandeo dabei unterstützen, digitale Geschäftsmodelle und Mehrwertdienste am Markt zu platzieren, um so die Lücke zwischen der Erschließung von Datenpunkten und der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle erfolgreich zu schließen”, heißt es in der Presseaussendung.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74