#DealMonitor

n8n sammelt weitere 12 Millionen ein – Geberit investiert in Medipee – Mister Spex-IPO rückt näher

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um n8n, Medipee, Mister Spex, Pottburri, HaselHerz und Coffee Colorato.
n8n sammelt weitere 12 Millionen ein – Geberit investiert in Medipee – Mister Spex-IPO rückt näher
Dienstag, 27. April 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 27. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

n8n
+++ Felicis Ventures, Sequoia Capital, firstminute Capital und Harpoon Ventures investieren 12 Millionen US-Dollar in n8n. Die Berliner No-Code-Jungfirma, die 2019 von Jan Oberhauser gegründet wurde, bezeichnet sich selbst als “Free and Open Workflow Automation Tool”. Mit der Software des Startups können Nutzer verschiedenste Webanwendungrn ohne Programmierkenntnisse miteinander verbinden bzw. synchronisieren. Der amerikanische Geldgeber Sequoia Capital investierte bereits 2020 in n8n. Insgesamt flossen nun schon 14 Millionen in die Jungfirma. Mit dem frischen Kapital möchte das Unternehmen “sein Produkt weiterentwickeln und sein Team in Berlin ausbauen”. Mehr über n8n

Medipee 
+++ Das Sanitär-Unternehmen Geberit, der Pflegeheimbetreiber WBG und einige Angel-Investoren aus dem E-Health-Segment investieren in Medipee. “Die Finanzierung ist in zwei Stufen vereinbart. Dabei besteht die Möglichkeit über ein 2nd Closing bis Ende Juni zu gleichen Konditionen einzusteigen”, teilt das Unternehmen aus Moers mit. Bei Medipee dreht sich alles um Urin. Das Startup, das von Thomas Prokopp, Paul Bandi und Frank Willems ins Leben gerufen wurde, möchte “Informationen im menschlichen Urin in einem automatisierten Verfahren an der heimischen Toilette nutzbar zu machen”. Mehr über Medipee 

STOCK MARKET

Mister Spex
+++ Der Berliner Brillen-Shop Mister Spex, der 2007 von Dirk Graber gegründet wurde, bereitet seinen erwarteten Börsengang nun für Juli vor – siehe Reuters. Die Bewertung soll bei mehr als 1 Milliarde Euro liegen. 2019 erwirtschaftete Mister Spex einen Umsatz in Höhe von 139 Millionen Euro. Das bereinigte EBITDA lag bei 2 Millionen Euro (2018: 0,2 Millionen Euro). Mehr über Mister Spex

DIE HÖHLE DER LÖWEN

Pottburri
+++ In der sechsten Folge der neunten Staffel investierte Regal-Löwe Ralf Dümmel 150.000 Euro in Pottburri und sicherte sich dabei 20 % am Unternehmen. Das junge Unternehmen entwickelt einen biologisch abbaubaren Blumentopf. Ursprünglich wollten die Pottburri-Macher 150.000 Euro für 12,5 % der Firmenanteile einsammeln.

HaselHerz
+++ In der sechsten Folge der neunten Staffel investierte Regal-Löwe Ralf Dümmel zudem in HaselHerz und sicherte sich dabei 25 % am Unternehmen. Hinter HaselHerz verbirgt sich eine Nuss-Nougat-Creme in Bio-Qualität ohne Palmöl und Industriezucker. Ursprünglich wollte Gründerin Ebru Erkunt 80.000 Euro für 20 % der Firmenanteile einsammeln.

Coffee Colorato
+++ In der sechsten Folge der neunten Staffel investierten Sales-Löwe Carsten Maschmeyer und Familien-Löwin Dagmar Wöhrl 175.000 Euro in Coffee Colorato, einen speziellen Kaffeedrucker für personalisierte Getränke, und sicherten sich dabei 25 % am Unternehmen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos. Ursprünglich wollte die Gründer 175.000 Euro für 15 % der Firmenanteile einsammeln.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74