#DealMonitor

zalando prüft Flaconi-Kauf – Everdrop bekommt Millionen – Habyt übernimmt Erasmo’s Room

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um zalando und Flaconi, Everdrop, Habyt und Erasmo’s Room sowie Spread.
zalando prüft Flaconi-Kauf – Everdrop bekommt Millionen – Habyt übernimmt Erasmo’s Room
Montag, 15. Februar 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 15. Februar werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

EXITS

Flaconi
+++ Der Berliner Mode-Gigant Zalando steht vor einer Übernahme der Online-Parfümerie Flaconi – siehe manager magazin. Neben Zalando interessieren sich aber auch Douglas und die zum französischen Luxuskonglomerat LVMH gehörende Kosmetikkette Sephora für Flaconi. Ende des vergangenen Jahres hatten wir im Insider-Podcast bereits für einen geplanten Verkauf von Flaconi berichtetIm vergangenen Jahr erwirtschaftete Flaconi dem Bericht zufolge einen Umsatz in Höhe von 300 Millionen Euro. “ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean (52) könnte bei einem Verkauf mit rund 800 Millionen Euro rechnen”, schreibt das manager magazin. Die Sendergruppe hatte Flaconi  in mehreren Schritten übernommen. Flaconi wurde 2011 von Paul Schwarzenholz und Björn Kolbmüller gegründet. 2012 stieg der ProSiebenSat.1-Investmentarm SevenVentures bei Flaconi ein.

INVESTMENTS

Everdrop
+++ Der englische Geldgeber Felix Capital, Vorwerk Ventures sowie Altinvestor HV Capital investieren eine niedrige zweistellige Millionensumme in Everdrop – siehe WirtschaftsWoche. Das 2019 von Christian Becker, Daniel Schmitt-Haverkamp und David Löwe gegründete Unternehmen vertreibt nachhaltig produzierte und vegane Haushaltsprodukte. HV Capital, Lesara-Gründer Roman Kirsch und Chris Wichert, Gründer von Koio, investieren erst im Herbst des vergangenen Jahres eine siebenstellige Summe in das Münchner Startup. Update (25.2.): Laut TechCrunch fließen im Rahmen dieser Investmentrunde 18 Millionen Euro.

Habyt
+++ Der spanische Geldgeber Inveready investiert 2 Millionen Euro in den Berliner Co-Living-Anbieter Habyt. Mit dem frischen Kapital stemmt Habyt die Übernahme des Madrider Unternehmens Erasmo’s Room. “Habyt wird damit zum größten Coliving Anbieter in Spanien mit einem Portfolio von über 500 Einheiten vor Ort und von über 1000 Einheiten in ganz Europa”, teilt das Unternehmen mit. Habyt, 2017 von Luca Bovone gegründet, fusionierte im Sommer des vergangenen Jahres mit seinem Wettbewerber GoLiving.

Spread
+++ Seriengründer und Founders Foundation-Macher Sebastian Borek investiert in Spread. Das Berliner Startup, das 2019 von Daniel Halbig, Philipp Noll und Robert Göbel gegründet wurde, will Maschinen beibringen, komplexe Produkte zu verstehen. Cavalry Ventures, La Famiglia sowie Business Angels wie Felix Jahn, Johannes Schaback und Just Beyer investierten bereits in das Unternehmen.

PODCAST

Insider
+++ Schon die neue Insider-Ausgabe mit Sven Schmidt gehört? In der aktuellen Folge geht es um 10x Group, Glore/Fure, Vytal, Outfittery, Dental21, Gorillas, Bring und Adjust.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74