#Brandneu

5 neue Startups, die Aufmerksamkeit verdient haben

Es ist mal wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: FreewayCamper, Pickery, Aloha Granola, Apartmen und hûs+.
5 neue Startups, die Aufmerksamkeit verdient haben
Dienstag, 17. November 2020Vonds-Team

Jeden Tag entstehen überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Startups. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle wieder einmal einige ganz junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten an den Start gegangen sind sowie einige junge Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind und erstmals für Schlagzeilen gesorgt haben.

FreewayCamper
Das junge Unternehmen FreewayCamper, das von Julia Blum, Nikolai Voitiouk-Blum und Maximilian Wagner gegründet wurde, möchte die “Camping-Branche in das digitale Zeitalter führen”. Kern von FreewayCamper, das von den Flixbus-Gründer unterstützt wird, ist die digitale Buchungsplattform.

Pickery
Das Hamburger Startup Pickery möchte für alle das Einkaufen so einfach wie nur möglich machen. Der Lieferdienst startet in Hamburg damit, Kunden zu beliefern und verspricht: “Wir liefern deinen Einkauf täglich von 18 Uhr bis 2 Uhr. Immer ohne Liefergebühren. Vor deiner Tür in 30 Minuten. Auch Sonntags.” Gegründet wurde das Satrtup von Nikolas Bullwinkel, Saad Saeed und Stefan Schablowski.

Aloha Granola
Eine Reise nach Hawaii hat die Aloha Granola-Gründerin Francie Weidner auf die Idee gebracht, echtes Granola nach Deutschland zu bringen. Durch eine “besondere Herstellung” hat das rein pflanzliche bio Granola “köstliche Röstaromen und hebt sich von herkömmlichen Knuspermüslis deutlich ab”.

Apartmen
Hinter Apartmen verbirgt sich ein “persönlicher Einrichtungsexperte”. Zielgruppe sind Männer. Die Hamburger schreiben zum Konzept: “Dank Artificial Intelligence und Augmented Reality kann Mann in wenigen Minuten Möbel für sein Zuhause bestellen. Passend zum eigenen Budget und in wenigen Schritten”. Gegründet wurde das Startup von Louisa Verch und Marc Bartscht.

hûs+
Das junge Unternehmen hûs+ bietet mit flower einen “Babysitter für Pflanzen” an. Auf der Website heißt es: “Nie wieder Pflanzen gießen dank vollautomatischer Bewässerung”. Der Babysitter funktioniert über einen Sensor, dem man in den Blumentopf pflanzen muss. Gegründet wurde die Jungfirma von Tobias Hamacher und Christos Fotiadis.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock