#Interview

“Wir waren schon nervös. Man weiß ja nie, was passiert” #DHDL

Hinter Yammbits verbergen sich so genannte Fruitballs, kleine Kugeln aus getrockneten Biofrüchten. "Wir wollen mit der Marke Yammbits in fünf Jahren der Marktführer im Bereich der innovativen und leckeren Snacks für die ganze Familie werden", sagt Gründer Julian Berhang.
“Wir waren schon nervös. Man weiß ja nie, was passiert” #DHDL
Montag, 28. September 2020Vonds-Team

Auch in der achten Staffel der Vox-Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” treten wieder etliche Gründerinnen und Gründer vor die Jury. In der fünften Folge der aktuellen Staffel sind unter anderem Julian Berhang und seine Frau Elena Sarri-Berhang, die Gründer von Yammbits dabei. Hinter dem Namen verbergen sich Fruitballs, kleine Kugeln aus getrockneten Biofrüchten. Im Interview mit deutsche-startups.de stellen die FlowKiss-Macher ihr Startup einmal ganz genau vor.

Welches Problem wollt Ihr mit Yammbits lösen?
Frisches Obst ist ein unschlagbarer Snack, aber leider nicht immer praktisch. Es wird beim Transportieren leicht zerdrückt und ist unterwegs schwierig zu waschen oder zu schälen. Yammbits Fruit Balls lösen dieses Problem. In ihrer Verpackung sind die neun Kugeln vor dem Zerdrücken geschützt und praktisch zum Mitnehmen. Yammbits sind saftig, vegan, gluten- und laktosefrei und aus besten Bio-Rohstoffen. Außerdem enthalten sie feines Cashewmus statt Palmöl. Perfekt geeignet, um sich unterwegs, im Büro oder beim Sport lecker und praktisch zu stärken.

Wie ist die Idee zu Yammbits entstanden?
Während unserer Elternzeit nach der Geburt unserer Zwillinge haben wir viel Zeit in Elenas Heimatstadt Volos in Griechenland verbracht. Ihre Familie hatte zur Obsternte viel zu viele Früchte, so dass wir sie gar nicht alle aufessen konnten. Da hatten wir die Idee, sie zu Snackprodukten zu verarbeiten. Zu dieser Zeit brauchten wir als junge Eltern viel Nervennahrung und waren ohnehin auf der Suche nach cleveren Snacks. Wir haben herumprobiert und die ersten Fruchtsnacks in der heimischen Küche erfunden.

Wo steht Yammbits in einem Jahr?
Wir wollen mit der Marke Yammbits in fünf Jahren der Marktführer im Bereich der innovativen und leckeren Snacks für die ganze Familie werden. In einem Jahr haben wir hoffentlich schon einen großen Schritt in diese Richtung gemacht und sind  zum Beispiel bei allen für uns interessanten Händlern im Regal.

Warum habt ihr euch entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Wir wollten unbedingt in die VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, denn es war an der Zeit, mit unserer Firma den nächsten Schritt zu gehen. Zum einen ist es kein Geheimnis, dass die Sendung extrem hilft, das Produkt und die Firma bekannt zu machen. Zum anderen suchten wir zu dem Zeitpunkt der Bewerbung einen Investor, der uns nicht nur mit Geld, sondern auch mit Wissen und Verbindungen in den Handel unterstützen kann.

Wie nervös wart ihr kurz vor eurem TV-Pitch?
Wir waren schon etwas nervös. Man weiß ja nie, was passiert. Und jeder kennt ja auch die Sendungen, in denen Gründer ein wenig „gegrillt“ worden sind. Daher haben wir einfach versucht, authentisch zu sein und uns gut vorzubereiten. Und auch ehrlich zu unseren Schwächen zu stehen.

Euer Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Seid ihr selbst, seid authentisch, seid positiv und glaubt an Euch. Gut vorbereitet zu sein, vor allem in Bezug auf Zahlen, gehört genauso dazu, wie sich auf die Schwächen des eigenen Konzepts konstruktiv äußern zu können.

Tipp: Alles über die Vox-Gründer-Show gibt es in unserer DHDL-Rubrik. Die jeweiligen Deals und Nicht-Deals gibt es hier: “Die Höhle der Löwen (8. Staffel)“, “Die Höhle der Löwen (7. Staffel)Die Höhle der Löwen” – Deals (6. Staffel)Die Höhle der Löwen” – Deals (5. Staffel), “Die Höhle der Löwen – Deals (4. Staffel)“, Die Höhle der Löwen – Deals (3. Staffel)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2. Staffel)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (1. Staffel)“.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben):  TVNOW / Bernd-Michael Maurer