#DealMonitor

Smartphone-Bank Neon bekommt 5 Millionen – xbird sammelt 1 Million ein

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Delivery Hero übernimmt InstaShop. und DvH Ventures investiert erneut in LiveEO.
Smartphone-Bank Neon bekommt 5 Millionen – xbird sammelt 1 Million ein
Donnerstag, 27. August 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 27. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Neon
+++ Backbone Ventures, TX Group, Helvetia Venture Fund und QoQa Services investieren 5 Millionen Schweizer Franken in die junge Smartphone-Bank Neon. “Ein Jahr nach ‘Go-live’ der Lösung wurde bereits die Marke von 30.000 Kunden überschritten”, teilt das FinTech mit. Gegründet wurde das Startup mit Sitz in Zürich im Sommer 2018 von Jörg Sandrock, Julius Kirscheneder, Michael Noorlander und Simon Youssef. Das frische Kapital soll in den “Produktausbau und das weiteres Wachstum” fließen.

xbird
+++ Die IBB Beteiligungsgesellschaft und mehrere Bestandsinvestoren investieren 1 Million Euro in das Berliner KI-Startup xbird. Das junge Unternehmen entwickelt Algorithmen, die per Smartphone und Wearables das Verhalten und den Lebensstil von Patienten erfassen. Gegründet wurde das junge Unternehmen 2015 von Sebastian Sujka und Matteo Carli. Mit dem neuen Investment wollen die Gründer “die Software-Entwicklung sowie die Erweiterung des Teams in Berlin vorantreiben”.

LiveEO
+++ Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvH Ventures) und der Finanzcheck-Gründer Andreas Kupke investieren eine ungenannte Summe in LiveEO. Das Ende 2017 von Sven Przywarra und Daniel Seidel in Berlin gegründete Startup analysiert durch Künstliche Intelligenz die Aufnahmen von Satellitenaufnahmen seiner Kunden und bietet auf dieser Grundlage eine Lösung zur Überwachung der Infrastruktur, wie zum Beispiel Bahntrassen und Hochspannungsleitungen, an.

EXITS

InstaShop
+++ Der Berliner Lieferdienstvermittler Delivery Hero übernimmt InstaShop. Im Zuge der Transaktion wird Instashop mit 360 Millionen US-Dollar bewertet. “The initial purchase price amounts to approximately USD 270 million and the size of the deferred component to the founding team is dependent on the growth and profitability of the business in the following years”, teilt das Unternehmen mit. Instashop ist in fünf Ländern vertreten – den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Bahrain, Ägypten und Libanon. Der Marktplatz für Lebensmittellieferungen liefert in der Regel innerhalb von 45 Minuten aus.

VENTURE CAPITAL

Apollo Health Ventures
+++ Apollo Health Ventures verkündet das Pre-Closing seines zweiten Fonds. “Der Apollo Fund II soll ein Volumen von 80 bis 100 Millionen EUR erreichen. Die Hälfte des Volumens soll in den Aufbau von Unternehmen investiert werden, die andere Hälfte in die Finanzierung externer Unternehmen”, teilt der Kapitalgeber mit. Apollo Health Ventures investiert insbesondere in “datengetriebene Gesundheitsunternehmen”. Hinter Apollo stecken Nils Regge und Jens Eckstein.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74