#DealMonitor

13 millionenschwere Startups, die wir im Blick behalten

In der millionenschweren Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen und Grownups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal wieder einige richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten.
13 millionenschwere Startups, die wir im Blick behalten
Montag, 3. August 2020Vonds-Team

Auch mitten in der weltweiten Corona-Krise konnten einige Startups und Grownups zuletzt üppige Millionenbeträge einsammeln. Einige dieser Jungunternehmen kennt in der Szene quasi jeder, andere wiederum fliegen auch trotz bekannter Investoren und millionenschwerer Investmentbeträge noch immer weiter unter dem üblichen Szene-Radar. Die wichtigsten, interessantesten und größten Finanzierungsrunden (bei denen die Summe tatsächlich bzw. annähernd bekannt ist) listen wir an dieser Stelle deswegen noch einmal gebündelt auf.

Auto1
Farallon Capital Management, The Baupost Group und bestehende Investoren investierten kürzlich im Rahmen eines Wandeldarlehens 255 Millionen Euro in das Gebrauchtwagen-Startup Auto1. “Die AUTO1 Group plant, mit dem frischen Kapital die Expansion der Retailmarke Autohero voranzutreiben”, teilt das Berliner Unternehmen mit. Im Zuge der Investmentrunde gibt Auto1 auch weitere Unternehmenszahlen bekannt: Der Umsatz lag 2019 bei 3,5 Milliarden Euro (+ 21 %).

Candis
Viola Ventures und Rabo Frontier Venture investierten kürzlich 14 Millionen UD-Dollar in Candis. Zuvor investierten bereits Lightspeed, Point Nine und Fly in das junge FInTech. Das Berliner Unternehmen automatisiert, das Buchhaltungsprozesse für kleine und mittelständische Unternehmen. Candis startete einst auf dem Bankathon. Die Refinanzierung von Candis läuft über eine monatliche Gebühr.

cargo.one
Index Ventures investierte kürzlich gemeinsam mit Next47, Creandum, Lufthansa Cargo und Point Nine Capital 18,6 Millionen US-Dollar in cargo.one, ein noch junges Logistik-Startup. Creandum, Point Nine Capital und Lufthansa Cargo investieren zuvor rund 3 Millionen US-Dollar in das Berliner Unternehmen, das sich um die digitale Distribution und Buchung von Luftfracht kümmert. cargo.ono wurde 2017 von Moritz Claussen, Oliver T. Neumann und Mike Rötgers gegründet.

everphone
signals Venture Capital, AlleyCorp, Telekom Innovation Pool und die niederländische NIBC Bank investierten kürzlich 34 Millionen Euro in everphone. Das 2016 vom ehemaligen CHECK24-Vorstand Jan Dzulko gegründete Berliner Unternehmen positionierte sich zunächst als “Rundum-Sorglos-Club” für Smartphone-Besitzer. Inzwischen ist everphone ein Anbeiter für Firmensmartphones. Das frische Kapital soll unter anderem in den Ausbau des  Geräteparks fließen. 70 Mitarbeiter wirkten bereits für everphone.

LeanIX
Goldman Sachs, Insight Partners, DTCP, Capnamic Ventures und Iris Capital investierten kürzlich 80 Millionen US-Dollar in LeanIX. Insgesamt flossen nun schon 120 Millionen in das junge Unternehmen, das 2012 von Jörg Beyer und André Christ gegründet wurde. LeanIX bietet Unternehmen eine Software-Lösung, mit der diese ihre IT-Strukturen optimieren und managen können. “Mit dem frischen Kapital soll das globale Geschäft weiter ausgebaut werden”, teilt das Unternehmen, das 230 Mitarbeiter beschäftigt, mit.

Meditopia
Creandum und Highland Europe investierten kürzlich 15 Millionen US-Dollar in die Berliner Meditations-App Meditopia, die 2017 von Fatih Mustafa Çelebi und Ali Murat in Istanbul gegründet wurde. Atlantic Labs und Vela Partners investieren bereits im Sommer 2019 in das deutsch-türkische Startup, das mit Calm und Headspace konkurriert.

Pricefx
Apax Digital und Altgesellschafter Digital+ Partners investierten kürzlich 65 Millionen US-Dollar in das Münchner Startup Pricefx. Insgesamt flossen nun schon 130 Millionen Dollar in das Unternehmen.  Das 2011 von Marcin Cichon, Martin Wricke und Christian Tratz gegründete Unternehmen bietet im B2B- und B2C-Bereich Preismanagement- und CPQ-SaaS-Lösungen an.

Prisma
Amplify Partners investierte kürzlich 12 Millionen US-Dollar in Prisma. “We are especially excited about this partnership as Amplify is an experienced investor in the developer tooling ecosystem”, teilt das Startups  – früher als Graphcool bekannt – mit. Zuvor investierten Kleiner Perkins, System.One und Co. bereits 4,5 Millionen in die 2016 gegründet Firma, die in Berlin und San Francisco sitzt. Prisma wwurde von Johannes Schickling und Søren Bramer Schmidt gegründet. Prisma positioniert sich als “GraphQL API- Layer für Datenbanken.

quantilope
Digital+ Partners investierte kürzlich gemeinsam mit Dawn Capital, Senovo und Surplus sowie der Silicon Valley Bank (Debt-Finanzierung) 28 Millionen US-Dollar in den Marktfoscher quantilope. Dawn Capital, Senovo und Surplus investierten zuletzt 8 Millionen US-Dollar in das Hamburger Startup. Das 2014 von  Lucas Bremer, Thomas Fandrich und Mark Heitmann gegründete Unternehmen bietet eine Software an, mit der Unternehmen Kundenumfragen erstellen, durchführen und analysieren können.

Scalable Capital
Alle Alt-Investoren – darunter BlackRock, Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures – sowie Hedosophia – investierten kürzlich 50 Millionen Euro in Scalable Capital. Insgesamt flossen nun schon 116 Millionen in das Münchner FinTech. Der digitale Vermögensverwalter wurde im Dezember 2014 von Florian Prucker, Erik Podzuweit, Patrick Pöschl, Adam French und Stefan Mittnik gegründet. Scalable Capital beschäftigt an seinen Standorten München und London mehr als 130 Mitarbeiter.

Userlane
Five Elms Capital sowie die Altinvestoren Capnamic Ventures, High-Tech Gründerfonds (HTGF) und main incubator, der Frühphaseninvestor der Commerzbank-Gruppe, investierten kürzlich 10 Millionen Euro in Userlane. Das von Felix Eichler, Kajetan Uhlig und Hartmut Hahn gegründete Münchner Unternehmen stellt seinen Nutzern ein Navigationssystem für Software zur Verfügung, das erlaubt, jede Software ohne Einarbeitungszeit zu bedienen.

yamo
Five Season Ventures, Swiss Entrepreneurs Fund, Ringier Digital Ventures, Müller Ventures, btov Partners, Polytech Ventures, BackBone Ventures und Fundament investierten kürzlich 10,1 Millionen Euro in das Food-Startup yamo. Insgesamt flossen nun schon 12 Millionen Euro in die Jungfirma aus Zug in der Schweiz. Das Startup, das 2016 von Luca Michas, Tobias Gunzenhauser und José Amado-Blanco gegründet wurde, produziert und verkauft Babybrei.

zeotap
Neue Capital, coparion, MathCapital und TTCER Partners investierten kürzlich gemeinsam mit den Altinvestoren 37 Millionen Euro in das Berliner Big Data Startup zeotap. Das Unternehmen, das 2014 von Daniel Heer und Co. gegründet wurde, betreibt eine sogenannte Customer Intelligence Platform (CIP). Damit ist es möglich Vorhersagen im Hinblick auf das Verhalten von Kunden zu treffen. Firmen wie Mercedes-Benz, N26, Red Bull und Vodafone setzen bereits auf zeotap. 2017 sammelte die Jungfirma zuletzt 12 Millionen ein.

TippDie (bisher) wichtigsten Startup-Investitionen des Jahres

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock