#Hintergrund Ein Startup, das Headhunting digitalisiert

Hire Digital Talent digitalisiert das klassische Headhunting. "Unsere AI macht ähnlich des Google Keyword-Tools aus Stellenanzeigen Suchstrings. Mit denen suchen wir dann unter Millionen von Kandidaten in den sozialen Netzwerken", sagt Gründer Robin Brohl.
Ein Startup, das Headhunting digitalisiert

Zu den vielen Startups, die man unbedingt im Blick behalten sollte, gehört das junge Unternehmen Hire Digital Talent. Die Personalberatung und -vermittlung, die von Robin Brohl und Ana Vilhete gegründet wurde, will auch in der Pre-Corona-Welt Unternehmen helfen, digitale Talente zu finden. “Die meisten denken dabei, dass es an passenden Kandidatinnen und Kandidaten mangelt. Das stimmt aber nicht. Das Problem ist die Art der Suche. Denn klassische Headhunter und Recruiter arbeiten sehr ‘händisch’. Sie können nur rund 10 Kandidaten pro Tag anrufen, also melden sie sich bei denen, die offensichtlich passen – die aber auch von allen anderen angesprochen werden”, sagt Gründer Brohl.

Hire Digital Talent digitalisiert somit das klassische Headhunting. “Unsere AI macht ähnlich des Google Keyword-Tools aus Stellenanzeigen Suchstrings. Mit denen suchen wir dann unter Millionen von Kandidaten in den sozialen Netzwerken. Persönlich kontaktiert werden dann nur noch die, die geeignet sind und zuvor bereits Interesse signalisiert haben. Wir finden deshalb mehr Talente als andere – und das schneller. Deshalb bieten wir unseren Service für nur 7999 Euro pro eingestelltem Mitarbeiter an”, führt der Digital-Headhunter weiter aus.

Die Idee zu Hire Digital Talent entstand bei Home24. “Ich hatte in meinem vorherigen Job großen Personalbedarf, denn ich hab in Rekordzeit für Home24 das Customer Service Center mit 200 Mitarbeitern aus dem Boden gestampft. Da blieb mir gar nichts anderen übrig als Prozessschritte zu digitalisieren. Am Ende funktionierte es so gut, dass mir die Idee kam, daraus eine eigene Company zu machen”, erinnert sich der Hire Digital Talent-Macher.

Brohl schwebt vor, aus seinem Startup eine “Art ElitePartner für das Recruiting” zu machen. In Bezug auf die Corona-Krise und immer mehr Unternehmen, die immer weniger Mitarbeiter suchen, könnte dieser Welt nun etwas länger dauern, als geplant.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.