#Hintergrund Ein Startup, das das kranke Gesundheitssystem kuriert

Medloop aus Berlin positioniert sich als Patientenmanagement-Tool. Kamet Ventures, ein Investor und Company Builder, der von AXA finanziert wird, und der Versicherungskonzern AXA selbst, investierten zuletzt 6 Millionen Euro in Medloop.
Ein Startup, das das kranke Gesundheitssystem kuriert

Zu den vielen Startups, die man unbedingt im Blick behalten sollte, gehört das junge Unternehmen Medloop. Die junge E-Health-Firma, die 2018 von Shishir Singhee gegründet wurde, positioniert sich als Patientenmanagement-Tool, “das Ärzten ein browserbasiertes Dashboard zur Verwaltung ihrer Patientenbasis und eine native mobile Anwendung für den Zugriff der Patienten auf Vorsorgeinformationen bietet”.

“Das Gesundheitswesen ist heute zunehmend unpersönlicher geworden, da die ständig wachsenden Behandlungszahlen die Ärzte vor die Herausforderung stellen, Patienten auf eine maßgeschneiderte Weise zu behandeln. Medloop will diese Lücke überbrücken, indem digitale Technologien dazu eingesetzt werden, Patienten und Ärzten eine proaktive und ganzheitliche Behandlung zu ermöglichen”, sagt Gründer Singhee zum Konzept hinter Medloop. Konkret bietet das Startup eine “datengesteuerte, intelligente cloud-basierte Lösung” an, die Hausärzten und Patienten alle Infos an einem Ort anbietet.

Ärzte können dabei entscheiden, ob sie sich auf die angebotene Patienten-App beschränken, oder ihre gesamte Praxis auf Medloop umstellen. “Die ersten Praxen nutzen das neue System bereits erfolgreich. In Großbritannien ist die Struktur eine völlig andere. Dort ist Medloop mit EMIS kompatibel, dem größten der vier wichtigsten lokalen klinischen Systeme. So können über 33 Millionen Patienten Medloop einfach aus dem App Store herunterladen und sich mit ihrer Arztpraxis verbinden”, heißt es in der Selbstbeschreibung der Jungfirma.

Kamet Ventures, ein Investor und Company Builder, der von AXA finanziert wird, und der Versicherungskonzern AXA selbst, investierten zuletzt 6 Millionen Euro in Medloop. “Es ist kein Geheimnis, wie überfordert die Ärzte in Bezug auf die Zeit und die Betreuung sind, die sie jedem Patienten bieten können. Das Angebot von Medloop ist eine neuartige Lösung für diese Herausforderung, und wir freuen uns sehr, Teil der Wachstumsgeschichte von Medloop zu sein, da das Angebot von Medloop für den britischen Markt und darüber hinaus von entscheidender Bedeutung ist”, sagt Stephane Guinet von Kamet Ventures zum Investment.

Die digitale Krankenakte dürfte in Deutschland erst noch ein ganz großes Thema werden, viele Ärzte aber auch Patienten scheuen die Digitalisierung ihrer Daten. Das Startup Vivy sollte man in diesem Zusammenhang noch kennen! Das junge Unternehmen bringt sich als “elektronische Gesundheitsakte mit persönlicher Assistentin” in Spiel.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.