#DealMonitor

Firmenkreditkarten-Startup Nufin bekommt weitere 6 Millionen – TÜV investiert in authorized.by

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Der Media for Equity-Investor GMPVC German Media Pool investiert in bonify. aifinyo übernimmt Decimo.
Firmenkreditkarten-Startup Nufin bekommt weitere 6 Millionen – TÜV investiert in authorized.by
Montag, 27. Januar 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 27. Januar werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Nufin
+++ Cherry Ventures und Global Founders Capital, der Investmentarm von Rocket Internet, investieren weitere 6 Millionen Euro in den Fintech-Newcomer Nufin, der von den ehemaligen Move24-Macher Ante Krsanac und Anton Rummel gegründet wurde – siehe FinanceFWD. Zuvor pumpten die genannten Geldgeber bereits rund 4 Millionen in das junge Startup, das sich als Brex-Klon positioniert. Das US-Unternehmen nennt sich selbst “The Smartest Corporate Credit Card”.

authorized.by
+++ Der TÜV Saarland investiert in das Münchner Startup authorized.by und sichert sich dabei 25,1 % am jungen Unternehmen. Das Startup, das von Felix Nottensteiner gegründet wurde, entwickelt eine Autorisierungsplattform über die Marken ihre autorisierten Handelspartner mit einem fälschungssicheren Echtzeitsiegel kenntlich machen können. Zuletzt wirkten rund 14 Mitarbeiter für authorized.by, das 2016 gegründet wurde.

bonify
+++ Der Media for Equity-Investor GMPVC German Media Pool investiert eine siebenstellige Summe in das Berliner FinTech bonify. Das Startup, das 2015 von Gamal Moukabary und Andreas Bermig gegründet wurde, ermöglicht Nutzern die Onlineauskunft über die Kreditwürdigkeit und Bonität. Seit dem Start flossen rund 15 Millionen Euro in bonify.

EXITS

Decimo
+++ Der Dresdener Finanzdienstleister aifinyo, früher als Elbe Finanzgruppe bekannt, übernimmt das Berliner FinTech Decimo, das 2014 von Andreas Dubrow gegründet wurde. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatten die beiden Unternehmen eine Absichtserklärung zum Zusammenschluss bekannt gegeben. Zum Factoring-Startup Decimo gehört die Plattform Rechnung.de. Stephan Schambach sowie Targo Commercial Finance, HypoVereinsbank, Berliner Volksbank und Co. stellten decimo noch im Jahre 2018 beachtliche 12 Millionen Euro zur Verfügung. Der Betrag war allerdings eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital sowie Mezzanine-Finanzierung.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock