#StartupTicker Bird übernimmt Berliner E-Scooter-Startup Circ

Bird und Circ fahren jetzt gemeinsam weiter. Noch Mitte Januar hatte Circ-Gründer Lukasz Gadowski alle Fusionsgerüchte abgestritten. Target Global, Team Europe, Idinvest Partners und Signals Venture Capital, die Geldgeber von Circ, werden nun Bird-Gesellschafter.
Bird übernimmt Berliner E-Scooter-Startup Circ

+++ Jetzt also doch! Der amerikanische E-Scooter-Anbieter Bird übernimmt den deutschen Konkurrenten Circ, der 2019 von Seriengründer Lukasz Gadowski ins Leben gerufen wurde. “Durch den Zusammenschluss gehören nun auch Target Global, Team Europe, Idinvest Partners und Signals Venture Capital zu den bestehenden Investoren in Bird”, teilen die Unternehmen in einer Presseaussendung mit. Mehr als 55 Millionen flossen seit dem Start in Circ.

+++ Zuletzt war im Markt zu hören, dass Circ kurz vor dem Abschluss einer weitere Finanzierungsrunde stehe. Davor war immer wieder zu hören, dass das Satrtup Probleme habe, weitere Investoren zu finden. Dazwischen war immer wieder von Gesprächen mit anderen E-Scooter-Anbietern die Rede – etwa mit Lime, Bird, Voi oder Tier. Gerüchten über eine Fusion mit dem schwedischen Anbieter Voi und Tier widersprach Gadowski noch Mitte Januar bei Gründerszene. Zitat: “Eine Fusion wäre zu früh. Ich glaube, das ist erst in zwei oder drei Jahren interessant.” Offenbar war aber doch mehr dran an diesen Gerüchten. Mit gut platzierten Artikeln kann man aber bekanntlich immer den Preis treiben.

+++ Der Presseaussendung nach ist Circ derzeit in 43 Städten in 12 Ländern aktiv. “Mit dem Zusammenschluss erweitert Bird sein Europageschäft um mehr als 300 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter”, teilt das Unternehmen weiter mit. “Gemeinsam mit Bird können wir unsere Mission in ganz Europa schneller voranbringen, um Millionen von Menschen sichere, zuverlässige, günstige, praktische und nachhaltige Mobililtät zu ermöglichen”, ist sich Gadowski sicher. Bird sammelte bisher 350 Millionen Dollar ein.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock