#DealMonitor Pitch – von Wunderlist-Gründer Christian Reber – bekommt weitere 30 Millionen – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (01. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Christian Reber, Gründer von Wunderlist und Entwickler der Präsentationssoftware Pitch, sichert sich in einer weiteren Finanzierungsrunde 30 Millionen Dollar Kapital.
Pitch – von Wunderlist-Gründer Christian Reber – bekommt weitere 30 Millionen – Alle Deals des Tages

Auch am heutigen Dienstag werfen wir wie gewohnt einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Pitch
+++ Thrive Capital, Kevin Systrom und Mike Krieger (Instagram) sowie Rahul Vohra, Gründer von Superhuman, investieren 30 Millionen US-Dollar in Pitch. Mit Pitch will Wunderlist-Gründer Christian Reber Präsentationen für die Generation Slack bauen. Index Ventures und BlueYard investierten gemeinsam mit Slack Fund, Zoom-Macher Eric Yuan, Framer-Chef Koen Bok, Elastic-Mitgründer Simon Willnauer, Datadog-Chef Olivier Pomel, Metalab Founder Andrew Wilkinson sowie Frank Thelen, der schon Wunderlist unterstützte, zuvor bereits imposante 19 Millionen US-Dollar in das junge Startup. Pitch soll 2020 an den Start gehen.

Quobyte
+++ Digital+ Partners investiert einen ungenannten Betrag – sicherlich aber eine siebenstellige Summe – in Quobyte. Zuvor investierten Target Partners und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) bereits einen siebenstelligen Betrag in das Softwareunternehmen. Das Startup, das von Björn Kolbeck und Felix Hupfeld gegründet wurde, “verwandelt Standard-Server in eine zuverlässige, skalierbare und flexible Speicher-Infrastruktur”. Details zum Investment gibt es nur im aktuellen ds-Podcast Startup-Insider. #EXKLUSIV

Grover
+++ Das Berliner Startup Grover, Anbieter eines flexiblen Miet-Modells für Unterhaltungselektronik, sichert sich 41 Millionen Euro Wachstumkapital. Der Deal setzt sich aus 11 Millionen Euro Eigenkapital sowie 30 Millionen Euro Fremdkapital, die von der Varengold Bank in Höhe von bisher 25 Millionen Euro um weitere 30 Millionen Euro aufgestockt wurde. 6 Millionen Euro des Eigenkapitals kommt von dem auf FinTech spezialisierten Venture Capital Fonds Augmentum Fintech plc. Der Rest stammt von coparion, Circularity Capital, main incubator und Samsung Next. Das frische Kapital soll unter anderem in die Erweiterung des eigenen Produktangebots investiert werden. Grover wurde 2015 von Michael Cassau gegründet.

Comydo
+++ Der High-Tech Gründerfonds, der Innovationsstarter Fonds Hamburg und der PropTech VC Investor Anyon investieren eine hohe sechsstellige Summe in das Hamburger Startup Comydo, Anbieter eines Türöffnungssystem mit Barcode-Scanner. Mit dem Kapital aus der Seed-Finanzierung planen die Gründer Felix Ueckermann und Julian Wulf ihr Team im Bereich Marketing und Sales aufzubauen und die Produktentwicklung zu beschleunigen.

Mobiko
+++ Audi Business Innovation investiert einen siebenstelligen Betrag in seine Tochter Mobiko, ein Spin-off des Company Builder Mantro, mit dessen Hilfe Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein digitales und flexibel einsetzbares Mobilitätsbudget fu?r den Arbeitsweg und fu?r Fahrten in der Freizeit als Benefit zur Verfu?gung stellen können. Mit dem neuen Kapital plane das Unternehmen sein Team auszubauen, die Weiterentwicklung der Technologie und die Skalierung weiter voranzutreiben. Gegründet wurde Mobiko 2018 von Nicola Büsse, Andreas Reichert und Franziska Mayr.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.