#Interview Paudar wälzt die Löwen einmal in Bratpulver #DHDL

"Nach unseren ersten Markterfolgen im Teleshopping haben wir das Potenzial für Paudar erkannt. Unserer Meinung nach ist eine Teilnahme an der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ für ein junges Startup wie Paudar wie ein Sechser im Lotto", sagt Gründer Deniz Schöne.
Paudar wälzt die Löwen einmal in Bratpulver #DHDL

Auch in der sechsten Staffel der VOX-Erfolgsshow “Die Höhle der Löwen” wittert die Jury wieder fette Beute. Vor die Löwenrunde treten in der ersten Folge der sechsten Staffel unter anderem Deniz Schöne und Johannes Schmidt. Die Düsseldorfer stellen Paudar, ein pflanzliches Bratfett in Pulverform, vor. Das selbstentwickelte Bratfett soll den Fetteinsatz beim Braten auf ein Minimum reduzieren. Eineinhalb Jahre Entwicklungsarbeit stecken in dem Produkt. Im Interview mit deutsche-startups.de stellt Mitgründer Schöne Paudar einmal ganz genau vor.

Welches Problem wollt Ihr mit Paudar lösen?
Mit Paudar Bratpulver wollen wir das Braten in der Küche einfach cleverer machen. Dank der Pulverform kann man unser Paudar Bratpulver nicht nur in die Pfanne, sondern auch direkt auf das Bratgut streuen. Dies sorgt für eine besonders sparsame Dosierung und somit weniger Fetteinsatz beim Braten. Ein toller Nebeneffekt ist, dass hierdurch auch lästige Fettspritzer in der Küche reduziert werden.

Wie ist die Idee zu Paudar entstanden?
Nachdem wir bereits eine gemeinsame Idee umgesetzt hatten und an weiteren Ideen gearbeitet haben sind wir durch Zufall auf Fettpulver und deren einzigartige Eigenschaften beim Braten gestoßen. Begeistert von der Idee ein neues Bratfett herzustellen, haben wir gemeinsam mit einem großen Industriepartner in 1,5 Jahren intensiver Arbeit Paudar Bratpulver entwickelt.

Wo steht Paudar in einem Jahr?
In einem Jahr ist Paudar Bratpulver hoffentlich ein etabliertes Produkt in vielen deutschen und gegebenenfalls sogar internationalen Haushalten. Unsere Kunden sollen die Marke Paudar mit cleveren Lösungen für die Küche verbinden, die das Leben ein Stück einfacher machen. Hierzu arbeiten wir bereits mit Hochdruck an weiteren Ideen.

Warum habt Ihr euch entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Nach unseren ersten Markterfolgen im Teleshopping haben wir das Potenzial für Paudar Bratpulver erkannt. Unserer Meinung nach ist eine Teilnahme an der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ für ein junges Startup wie Paudar wie ein Sechser im Lotto. Man hat die einmalige Chance sein Produkt fünf berühmten Investoren und einem riesigen Publikum gleichzeitig vorzustellen. Dass wir unsere Bewerbung absenden, war deshalb von vornherein klar, die Teilnahme war aber stets ein ferner Traum.

Wie nervös wart ihr kurz vor eurem TV-Pitch?
Der Dreh war für uns ein fast unreales Ereignis: Vom Ablauf hinter den Kulissen bis zur finalen Aufzeichnung wurden wir mit neuen Eindrücken überschwemmt. Kurz vor unserem Pitch waren wir natürlich sehr aufgeregt, haben dann aber schnell in unsere Rollen reingefunden und hatten wirklich Spaß unser Produkt den „Löwen“ vorzustellen.

Euer Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Bewerbt euch auf jeden Fall. Es ist eine Erfahrung im Leben die unglaublich viel Spaß macht und euch und euer Startup auf jeden Fall weiterbringen wird.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

Tipp: Alles über die Vox-Gründer-Show gibt es in unserer DHDL-Rubrik

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben):  TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.