#StartupTicker PlanMy.Wedding bringt Brautpaare und Hochzeitsanbieter zusammen

Auf der noch jungen Hochzeitsplattform PlanMy.Wedding tummeln sich bereits über 1.000 Anbieter aus der Hochzeitsbranche. Dank individueller Filtermöglichkeiten gibt es dort "ein regelrechtes Matching zwischen den Anforderungen der Brautpaare und den Angebotsportfolios der Hochzeitsanbieter".
PlanMy.Wedding bringt Brautpaare und Hochzeitsanbieter zusammen

Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist PlanMy.Wedding. Die noch sehr frische Hochzeitsplattform – gegründet im Februar und online gegangen im Juni 2019 – wurde von Birgit Wilde ins Leben gerufen. “In meiner Zeit als Hochzeitsanbieter fand ich es immer schade, dass es nicht ein Hochzeitsportal gibt, auf welchem einfach alle Hochzeitsanbieter kostenfrei mit einem ebenso informativen wie attraktiven Firmeneintrag präsent sind”, erläutert die ehemalige Agenturinhaberin die Idee hinter PlanMy.Wedding.
Auf der Plattform rund um den schönsten Tag im Leben tummeln sich mittlerweile bereits über 1.000 Anbieter aus der Hochzeitsbranche, von den obligatorischen Locations über Fotografen, Anbieter von Brautmode, Floristen, Caterer, DJs, bis hin zu Live-Bands und mehr. Dabei fungiert die Seite nicht nur als reines Branchenverzeichnis. Diverse individuelle Filtermöglichkeiten sollen “ein regelrechtes Matching zwischen den Anforderungen der Brautpaare und den Angebotsportfolios der Hochzeitsanbieter” gewährleisten. Außerdem können sich eingetragene Anbieter “untereinander verlinken, so ihre Präsenz bei PlanMy.Wedding bündeln und Brautpaaren die Partner empfehlen, mit denen sie gut und gerne zusammen arbeiten”.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.