#StartupTicker Neue Initiative bringt Top-Startups aus Israel ins Rheinland

Mit der neuen Initiative #Startupnation to Mittelstand bekommen rheinische Unternehmen jetzt direkten Zugang zu den disruptiven Tech-Teams aus der Startup-Nation Israel. Die Initiative ist Teil des Access Rheinland Remote Accelerators (ARRA), der im September an den Start geht.
Neue Initiative bringt Top-Startups aus Israel ins Rheinland

+++ Die Startup-Nation Israel ist und bleibt eines der innovativsten Länder überhaupt. Zum ersten Mal vermittelt die israelische Regierung ihre besten, coolsten und spannendsten Tech-Startups nun proaktiv nach außen – und zwar ins wunderbare Rheinland! Die neue deutsch-israelische Initiative soll insbesondere mittelständischen Unternehmen den direkten Zugang zu Israels Top-Startups ermöglichen.

+++ Die Initiative #Startupnation to Mittelstand ist eine gemeinsame Initiative des Startplatz, dem größten Startup Accelerator in NRW, des Israelischen Wirtschaftsministeriums und der Israelischen Innovation Authority. Unterstützt wird sie durch die Startup Unit Cologne der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH sowie der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf. Die Initiative ist Teil des Access Rhinelane Remote Accelerators (ARRA), der im September an den Start geht.

+++ “ARRA ist der fehlende Mosaikstein sowohl für den Startplatz als auch für das Rheinland”, sagt Lorenz Gräf, Gründer des Startplatz. Durch die Kooperation mit dem israelischen Wirtschaftsministerium und der Israel Innovation Authority haben rheinische Unternehmen jetzt direkten Zugang zu den disruptiven Tech-Teams aus der Startup-Nation Israel, die bei der Lösung vieler Herausforderungen wie Cybersecurity helfen können.”

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock