#DealMonitor #EXKLUSIV – Styla sammelt 4 Millionen ein – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (06. Mai), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Content-Startup Styla sichert sich ein 4-Millionen-Euro Investment.
#EXKLUSIV – Styla sammelt 4 Millionen ein – Alle Deals des Tages

Die neue Woche startet mit vielen spannenden News aus der Szene. Hier sind also die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Styla
+++ Der französische Geldgeber Hi inov investiert gemeinsam mit den Altinvestoren – darunter Senovo, Surplus und BFB Brandenburg Kapital – rund 4 Millionen Euro in Styla. Die Content-Plattform zum vollautomatischen Erstellen von Websites und Online-Magazinen wurde 2012 von Philipp Rogge und Franz Riedl gegründet. Die Jungfirma, die zuvor von Cherry Ventures und Atlantic Labs finanziert wurde, entwickelte sich in den vergangenen Jahren vom simplen Website-Tool zu einem umfangreichen Tool, das sich in das jeweilige Shopping- und das CRM-System der Kunden integrieren lässt. Details zum Unternehmen gibt es nur im aktuellen ds-Podcast. #EXKLUSIV

FLYLA
+++ Florian Herschke, ehemaliger CFO von Jochen Schweizer und Business Angels der apaFriends Investorengruppe investieren eine unbekannte Summe in FLYLA, ein Reiseportal für Studenten. Die Plattform, die 2018 von Frederic Lapatschek und Fabian Höhne gegründet wurde, bietet in Kooperation mit Fluggesellschaften, wie Eurowings, Lufthansa Group, Etihad Airways und weiteren internationalen Fluggesellschaften, Studierenden vergünstigte Flugtickets. Das frische Kapital soll in den Ausbau der Buchungsplattform, sowie der Personalisierung und den Aufbau des Teams verwendet werden.

Workerbase 
+++ Der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investiert in das Münchner Startup Workerbase. Das B2B-Unternehmen, das von Norman Hartmann, Thorsten Krüger und Hamid Reza Monadjem gegründet wurde, positioniert sich als “Software zur automatisierten und kontinuierlichen Verbesserung von manuellen Arbeitsprozessen”. Als Besonderheit bietet Workerbase eine eigene Smartwatch an. Mit dieser sollen Kunden etwa Maschinenstillstände erkennen können. Details gibt es im aktuellen ds-Podcast. #EXKLUSIV

Cosuno
+++ Der bekannte Kapitalgeber Cherry Ventures investiert in das Berliner Startup Cosuno. Das Unternehmen will Bauunternehmen helfen, sogenannte Nachunternehmer zu finden. Cosuno wurde von Christoph Berner, Fritz Cramer und Maximilian Seifert gegründet. Ebenfalls an Cosuno beteiligt ist das Unternehmen Peri, einer der größten Hersteller und Anbieter von Schalungs- und Gerüstsystemen. Details gibt es im aktuellen ds-Podcast. #EXKLUSIV

Next Matter
+++ Der junge Berliner Venture-Capitalist Blueyard Capital investiert in Next Matter. Das Berliner Startup positioniert sich als “digitales Betriebssystem für Ihr Unternehmen”. Über Next Matter, das von Jan Hugenroth geführt wird, können Firmen etwa abteilungsübergreifend zusammenarbeiten. Alle Beteiligten sehen dabei auf einen Blick wer an welchen Aufgaben arbeitet und wo jeder einzelne Prozess aktuell steht. #EXKLUSIV

Userlane
+++ Capnamic Ventures, der High-Tech Gründerfonds und main incubator investieren erneut in Userlane. Das von Felix Eichler, Kajetan Uhlig und Hartmut Hahn gegründete Unternehmen stellt seinen Nutzern ein Navigationssystem für Software zur Verfügung, das erlaubt, jede Software ohne Einarbeitungszeit zu bedienen. Zuletzt flossen 4 Millionen in das Münchner Satrtup. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector.

Bio-Lutions
+++ Der Berliner Lieferdienstvermittler Delivery Hero investiert gemeinsam mit der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) in Bio-Lutions. Das Unternehmen entwickelt und produziert Einweggeschirr und Verpackungen aus Agrarresten. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit gingen die kompostierbaren Verpackungen vor zwei Jahren in Serienproduktion. Die Jungfirma wird von Stefan W. Dircks und Eduardo Gordillo geführt.

rfrnz
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), UnternehmerTUM aus München und zwei weitere Investoren investieren einen siebenstelligen Betrag in rfrnz, ein Startup aus München, das 2017 von Sven von Alemann, Moritz Biersack und Adriaan Schakel gegründet wurde. Das Unternehmen bietet ein auf Künstlicher Intelligenz basierenden Rechtstools für Anwälte und Kanzleien an. Mit dem neuen Kapital soll unter anderem die Entwicklung des Teams und das Wachstum des Unternehmens vorangetrieben werden.

Neon
+++ Die Schweizer Mediengruppe Tamedia investiert in das Zürcher Fintech Neon, Anbieter einer mobilen Banking-App, die seinen Kunden in Kooperation mit der Hypothekarbank Lenzburg ein Konto ohne Grundgebühr und eine kostenlose Mastercard zur Verfügung stellt. Gegründet wurde das Startup im Sommer 2018 von Jörg Sandrock, Julius Kirscheneder, Michael Noorlander und Simon Youssef.

Ciara
+++ Wie bereits im Februar berichtet, steigen UVC Partners, die Gründer Marcus Wolsdorf und Robert Haselsteiner (Interhyp) sowie die Unternehmer Christian Mangstl und Felix Haas beim  Münchner Startup Ciara, einem Anbieter einer Vertriebsassistenten-Software für Inside-Sales-Mitarbeiter, ein.  Nun steht auch die Investitionssumme fest: Die genannten Investoren investieren einen Millionenbetrag in das Startup. Ciara wurde von Martin Heibel und Konstantin Krauss gegründet. Mit dem frischen Investment plant das Unternehmen sein Produkt weiterzuentwickeln.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.