#Interview Was fehlt in Köln? “Ein ordentliches Bier!”

"Mittlerweile gibt es sehr viele gute Startups im Rheinland. Köln entwickelt sich zu einem wichtigen Standort für die Startup-Szene. Aber die Leute sollen ruhig weiter nach Berlin schauen, dann ist die Überraschung in ein paar Jahren umso gelungener", sagt Mauro Nucaro von okäse.
Was fehlt in Köln? “Ein ordentliches Bier!”

Bei okäse dreht sich alles um Käse. “Wir bringen handwerklich hergestellten Käse nachhaltig verpackt in die deutschen Haushalte. Begonnen hat alles mit dem Versuch, online vernünftigen Käse zu bestellen”, sagt Gründer Mauro Nucaro. In Köln fühlt sich derr Käseliebhaber so richtig wohl! “Mittlerweile gibt es sehr viele gute Startups im Rheinland”, meint der okäse-Macher. Ein Manko sieht er in Köln aber dennoch Es fehle “ein besseres Image und ordentliches Bier!” Er meint es aber gar nicht so bierernst: “Just kidding, ich bin mittlerweile auch ein fast zu regelmäßiger Kölsch-Trinker geworden”. Im Köln-Interview spricht Nucaro über Druck, Ideen und Überraschungen.

Reden wir über Köln. Wenn es um Startups in Deutschland geht, richtet sich der Blick sofort nach Berlin. Was spricht für Köln als Startup-Standort?
Mittlerweile gibt es sehr viele gute Startups im Rheinland. Köln entwickelt sich zu einem wichtigen Standort für die Startup-Szene. Aber die Leute sollen ruhig weiter nach Berlin schauen, dann ist die Überraschung in ein paar Jahren umso gelungener.

Was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus?
Es ist wie in vielen anderen Bereichen auch. Man hat eher das Gefühl, dass man miteinander weiterkommen möchte und nicht jeder für sich kämpft. Außerdem ist vielleicht der Druck geringer, weil man nicht das Gefühl hat, dass es alles schon gibt.

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik?
Nach Hilfe bei seinen Mitstreitern zu suchen.

Was fehlt in Köln noch?
Ein besseres Image und ordentliches Bier! Just kidding, ich bin mittlerweile auch ein fast zu regelmäßiger Kölsch-Trinker geworden.

Zum Schluss hast Du hast drei Wünsche frei: Was wünscht Du Dir für den Startup-Standort Köln?
Erstens: Dass mehr Leute an sich glauben und mit ihrer Idee durchstarten. Zweitens: Dass nachhaltige Ideen mehr gefördert werden. Drittens: Dass Köln sich weiterhin entwickelt wie in den letzten Jahren.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): okäse