#StartupTicker smava steht zum Verkauf – 500 Millionen Dollar werden aufgerufen

Vitruvian sucht derzeit einen Käufer für smava. Die britische Private Equity-Firma stieg Ende 2017 bei smava ein. Vitruvian investierte damals gemeinsam mit Altinvestoren wie Runa Capital beachtliche 65 Millionen Dollar in den Berliner Kre­dit­ver­mitt­ler.
smava steht zum Verkauf – 500 Millionen Dollar werden aufgerufen

+++ Das Berlner FinTech smava steht zum Verkauf. “Buyout group Vitruvian is putting German consumer credit online platform Smava up for sale, people close to the matter said” – berichtet Reuters. Als Kaufpreis sind 500 Millionen US-Dollar aufgerufen. Die britische Private Equity-Firma Vi­tru­vi­an Part­ners stieg Ende 2017 bei smava ein. Vitruvian investierte damals gemeinsam mit Altinvestoren wie Runa Capital beachtliche 65 Millionen Dollar in den Berliner Kre­dit­ver­mitt­ler. Die Bewertung soll damals bei rund 300 Millionen Dollar gelegen haben. Insgesamt sammelte smava bereits 135 Millionen Dollar ein. smava ging 2007 an den Start. Das Startup, das von Alexander Artopé und Eckart Vierkant geführt wird, startete einst als reines Peer-to-Peer-Konzept – es ging somit anfangs nur um Kredite von Privatperson zu Privatperson. Seit 2011 bietet der FinTech-Pionier auch Ratenkredite von Banken an.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): smava