#DealMonitor #EXKLUSIV – HeavenHR sichert sich zweistelligen Millionenbetrag – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (10. Dezember), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Startup HeavenHR sichert sich eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Euro.
#EXKLUSIV – HeavenHR sichert sich zweistelligen Millionenbetrag – Alle Deals des Tages

Die neue Woche startet wie immer mit frischen Neuigkeiten aus der Szene. Jetzt werfen wir einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

HeavenHR
+++ Der Versicherer Allianz investiert nach Informationen von deutsche-startups.de über seinen Ableger Allianz X und gemeinsam mit Target Global sowie Piton Capital einen zweistelligen Millionenbetrag in HeavenHR. Target Global, OpenOcean, Piton Capital und Mutschler Ventures investierten zuletzt 6 Millionen Euro in das Software-Startup. HeavenHR ist ein Startup vom Company Builder Warpspeed Ventures. Die cloudbasierten Personalverwaltung wurde im Sommer 2015 von Johannes Roggendorf gegründet. Aktuell wird das Startup von Alexander Bertermann geführt.

Ameria
+++ Das Heidelberger Digitalisierungs-Unternehmen Ameria hat über die Crowdfunding Plattform Companisto innerhalb von einer Woche knapp 3 Millionen Euro von 50 Investoren und Business Angels eingenommen. Die Investoren werden zu Aktionären der AMERIA AG. Am 5. Dezember startete das Unternehmen die Finanzierungsrunde auf Companisto, mit dem Ziel 8 Millionen Euro Wachstumskapital einzusammeln.

NavVis
+++ Digital+Partners, Kozo Keikaku Engineering, MIG, Target Partners und BayBG investieren 35 Millionen US-Dollar in die Plattform für digitale Gebäudezwillinge NavVis. Das Unternehmen wurde 2013 von Robert Huitl, Sebastian Hilsenbeck, Georg Schroth und Felix Reinshagen gegründet und hat seinen Hauptsitz in München, sowie Niederlassungen in New York und Shanghai. Die Finanzierung soll dem Unternehmenswachstum dienen und die Position im globalen Markt beschleunigen.

STOCK MARKET

Flixbus
+++ Das Fernbusunternehmen Flixbus plant für das kommende Jahr seinen Gang zur Börse, sofern die Lage an den Aktienmärkten günstig sei, so das Unternehmen. Die Flixbuxmutter Flixmobility habe die Investmentbank PJT als sogenannten IPO-Berater für ihren Sprung aufs Parkett engagiert. Das Münchner Unternehmen wurde 2011 zunächst als GoBus von Jochen Engert, André Schwämmlein und Daniel Krauss gegründet. 2013 wurde Flixmobility gegründet und betreibt seitdem unter der Marke Flixbus mehr als 1.000 Fernbusse.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.