#DealMonitor Millioneninvestment für Berliner Fintech Penta – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (15. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Inception Capital investiert 7 Millionen Euro in das Berliner Startup Penta.
Millioneninvestment für Berliner Fintech Penta – Alle Deals des Tages

Heute blicken wir auf einen erfolgreichen RuhrSummit zurück und starten die Woche mit viel positiver Energie aus dem Ruhrgebiet und Berlin. Besonders bei so viel Sonnenschein der vergangenen Tage. Auch heute werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Penta
+++
Das Berliner Fintech Penta sichert sich im Rahmen seiner aktuellen Finanzierungsrunde 7 Millionen Euro von Inception Capital. Die neuen Mitteln sollen in die Skalierung des Geschäfts fließen. Außerdem sollen neue Mitarbeiter eingestellt und die Produktpalette erweitert werden.Das Unternehmen 2016 von Lav Odorovic, Luka Ivicevic, Sir Gabriel Holbach, Aleksandar Orlic, Jessica Holzbach und Igor Kuschnir gegründet und ist mit aktuell 40 Mitarbeitern Partner der Berliner solarisBank.

Homeday
+++ Project A, Axel Springer und Purplebricks, eine britische Immobilienplattform, investieren 20 Millionen Euro in Homeday, einen modernen Immobilienmakler. Das frische Geld (Eigen- und Fremdkapital) will das junge Unternehmen, 2015 gegründet, die “weitere Skalierung des Geschäftsmodells investieren”. Das PropTech wurde von Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski und Philipp Reichle gegründet – siehe PropTech Homeday bekommt 20 Millionen.

Foodpunk
+++
Das Münchner Startup Foodpunk sichert sich frisches Kapital durch die dotcom Ventures Holding und einem privaten Investor. Mit der Investition soll die Entwicklung einer Anwendung für wissenschaftlich fundierte, individuelle Ernährungsprogramme vorangetrieben werden. Das Ernährungs-Startup wurde 2015 von Marina Lommel gegründet und konzentriert sich auf digitale Ernährungsberatung.

kaputt.de
+++ Das Berliner Startup kaputt.de erhält eine sechsstellige Summe vom Münchner Social Venture Capital Fonds BonVenture. Das Unternehmen wurde 2015 von Moritz Zyrewitz, Joseph Hufnagl und Tobias Kronawitter gegründet und bietet Nutzern über seinen Online-Marktplatz mit Anleitungen und Reparaturservices Hilfe zur Selbsthilfe an. Mit der Investition plant kaputt.de seinen Ersatzteilshop als B2B-Version auch für die lokalen Reparaturservices zugänglich zu machen.

Media-Part
+++ Die Berliner Social Chain Group übernimmt 67 % der Gesellschaftsanteile der Media-Part. Das auf Influencer Marketing spezialisierte Hamburger Unternehmen zählt in diesem Bereich mit seinem weltweiten Netzwerk zu den führenden Agenturen in Deutschland. Der Gründer und Geschäftsführer André Mörker hält weiterhin 33 % der Anteile und wird zusätzlich zum Geschäftsführer der Social Chain GmbH, dem Tochterunternehmen der Social Chain Group, bestellt. Bis zum Jahresbeginn 2019 plant Media-Part seinen Umzug nach Berlin abzuschließen.

EXIT

Fleetbird
Wunder Mobility übernimmt das Dortmunder Startup Fleetbird – für einen niedrigen achtstelligen Betrag. Wunder wurde 2014 von Gunnar Froh und Sam Baker in Hamburg gegründet und setzt Konzepte für Fahrgemeinschaften in Millionenstädten um. Fleetbird positioniert sich als Carsharing-Software-Anbieter. Zunächst war ein Fleetbird ein Dienstleister für die Sharing-Betreiber. Dann wandelte sich das Unternehmen zu einer universellen Mobilitätsplattform.

123makler
+++ Der Immobiliendienstleister PlanetHome übernimmt die Berliner Online-Plattform 123makler und will damit ihre Digitalisierung weiter vorantreiben. Das Unternehmen wurde 2015 von Jan Engelhardt, Moritz Thoma und Christian und Fabian Winkler gegründet und vermittelt verkaufsinteressierten Immobilieneigentümern deutschlandweit regionale Immobilienberater.

Danato
+++ Der Hersteller und Großhändler für Geschenkeartikel übernimmt von Gruner + Jahr den Onlineshop Danato. “Die Marke Danato genießt ein hohes Ansehen im europäischen Geschenke-Markt. Sie eignet sich daher hervorragend als Branding für ein vielseitiges Portfolio an ganz individuellen Produkten zu verschiedenen Geschenkeanlässen”, so LPZ Geschäftsführer Sascha Langner. Den Onlineshop wird das hannoversche Unternehmen unter Danato.com weiterführen.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.