#Interview GoLeyGo: Zwei Kölner nehmen die Löwen an die Leine

"Es war wirklich aufregend, da wir bislang die Löwen immer nur von zu Hause aus im Fernsehen verfolgt haben. Ihnen live gegenüberzustehen war für uns nicht wirklich „real“ und dementsprechend war eine gewisse Nervosität vorhanden", sagt Jérôme Glozbach de Cabarrus zu seinem Auftritt bei "Die Höhle der Löwen".
GoLeyGo: Zwei Kölner nehmen die Löwen an die Leine

Auch in der fünften Staffel der VOX-Erfolgsshow “Die Höhle der Löwen” wittert die Jury wieder fette Beute. Vor die Löwenrunde treten in der fünften Folge der fünften Staffel unter anderem Jérôme Glozbach de Cabarrus und Tim Ley von GoLeyGo. Die Kölner versprechen Hundebesitzern: Ab jetzt gehört umständliches Anleinen der Vergangenheit an. Im Interview mit deutsche-startups.de erklärt Glozbach de Cabarrus das Konzept hinter GoLeyGo einmal ganz genau.

Welches Problem wollt ihr mit GoLeyGo lösen?
Mit GoLeyGo wollen wir hoffentlich den klassischen Karabinerhaken mittelfristig durch unser innovatives Magnet-Rastsystem ablösen. GoLeyGo bietet eine erhebliche Vereinfachung in der Handhabung bei dem Verbinden oder Lösen zweier Elemente mit- bzw. voneinander. Das mit unserem Startup zu lösende „Problem“ lässt sich am einfachsten am Beispiel der GoLeyGo-Hundeleine erklären, mit der wir unter anderem aus diesem Grund den Markteintritt starten. Welcher Hundebesitzer hat nicht schon mal damit zu kämpfen gehabt, den Hund anzuleinen, oder den Hund schnell losmachen zu wollen. Hunde halten häufig nicht still. Es sind immer beide Hände nötig. Die eine Hand, um das Halsband festzuhalten und die andere Hand, um den Karabinerhaken an dem Ring/der Öse zu verbinden. Wenn man sich im Markt umschaut, ist der Karabinerhaken seit Jahrzehnten das Befestigungselement bei Hundeleinen. Dieses Produkt wurde bislang, trotz umständlicher Handhabung, nicht wirklich zielführend hinterfragt. GoLeyGo ermöglicht schnelles An- und Ableinen und das mit nur einer Hand. Der Magnet-Rastverschluss lässt die Leine mit nur einem „Klick“ an dem Halsband andocken, ohne dass es einer zweiten Hand bedarf. Das Lösen kann sogar unter extremer Volllast und ebenfalls einhändig erfolgen. Überträgt man nun diese Innovation auf andere Industriebereiche lässt sich im Ansatz erahnen, was für ein Potential hinter dieser Erfindung steckt.

Wie ist die Idee zu GoLeyGo entstanden?
Vor circa drei Jahren ist Tim Ley auf die Idee gekommen, da er selber Hundeliebhaber ist und immer mit dem „Festmachen“, aber auch „Lösen“ seines Hundes mit der Leine zu kämpfen hatte. Es war immer eine Fummelei mit beiden Händen, insbesondere, wenn er den Hund im Wald freilassen wollte und dieser dabei stark gezogen oder sich zu sehr bewegt hat.

Wer sind eure Konkurrenten?
Wenn wir zunächst einmal den Hundemarkt betrachten, den wir im Oktober angehen werden, sind sämtliche Hundeleinen-Hersteller eine potentielle Konkurrenz, da der Hundehalter bis zum heutigen Tag nun mal an den Karabinerhaken gewöhnt ist. Wir haben in den letzten zwölf Monaten akribisch den Markt analysiert und uns mit sämtlichen im Hundemarkt relevanten Herstellern und ihren Produkten auseinandergesetzt, die alle auf weniger innovativen Verschlüssen beruhen. Ferner haben wir eine eigene Marktsondierung vorgenommen und uns sowohl die relevanten Produktgruppen, als auch die dazugehörigen Preise angeschaut. Aus den Ergebnissen, die wir hieraus erzielt haben, konnten wir unser System an der ein oder anderen Stelle deutlich optimieren und auch einen angemessenen Markteintrittspreis festlegen. Da GoLeyGoeine wirkliche Innovation im Bereich der Verschlusssysteme ist, mit gravierenden Vorteilen gegenüber dem bewährten Karabinerhaken, glauben wir, dass wir eine reelle Chance in Punkto Marktdurchdringung haben werden. Und das nicht nur im Bereich des Hundesektors.

Warum habt ihr euch entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Wir haben ein aus unserer Sicht innovatives Produkt, was durch das Format „Die Höhle der Löwen“ eine optimale Reichweite im deutschen Markt generieren kann. Unser Ziel war es immer unser Budget in die Entwicklung unserer Idee zu stecken und so wenig wie möglich in Werbemaßnahmen. Wir wünschen uns, dass möglichst viele Menschen kurzfristig von unserem einzigartigen System erfahren und darüber sprechen. Was gibt es da besseres als eine Einschaltquote von circa 3 Millionen Zuschauern. Ferner sind die Löwen allesamt erfahrene Geschäftsleute, die ein enormes Netzwerk in ihrem jeweiligen Bereich vorweisen können. Mit dieser Vertriebspower der Löwen in Verbindung mit dem TV-Format hängt der Erfolg aus unserer Sicht nur noch von der Qualität und dem Innovationsgrad unseres Produktes ab.

Wie nervös wart ihr kurz vor eurem TV-Pitch?
Es war wirklich aufregend, da wir bislang die Löwen immer nur von zu Hause aus im Fernsehen verfolgt haben. Ihnen live gegenüberzustehen war für uns nicht wirklich „real“ und dementsprechend war eine gewisse Nervosität vorhanden. Es kam uns eher wie ein Film vor, in dem wir für einen kurzen Moment mitspielen durften.

Euer Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Einfach machen! Wenn die Idee gut und man entsprechend vorbereitet ist, gibt es aus unserer Sicht keine Plattform im Venture Bereich, zu der der Begriff „Smart Money“ besser passt.

Wo steht GoLeyGo in einem Jahr?
In einem Jahr ist es unser Ziel GoLeyGo erfolgreich auf dem Hunde- und auf dem Pferdemarkt positioniert zu haben, so dass dem Markteintritt im Bereich der Nautic – Segeln – und des Sports – Kitesurfen – nichts mehr im Wege steht.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

ds-Podcast mit Frank Thelen

Im Interview mit deutsche-startups.de spricht Löwe Frank Thelen über geplatzte Deals bei “Die Höhle der Löwen”, die Kunst, die richtige Bewertung zu finden, Insolvenzen und die Zukunft der Digitalwelt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): VOX