#StartupTicker Eurowings Digital: So wandelt sich die Airline zum Startup

Eurowings treibt seine Digitalisierung voran. Konkret geht es bei diesem Millionenprojekt, das in Köln umgesetzt wird, darum, "Eurowings.com zu einem digitalen Travel Companion weiterzuentwickeln". Nun ist das Vorhaben Eurowings Digital auch erstmals nach außen sichtbar.
Eurowings Digital: So wandelt sich die Airline zum Startup

+++ Wie bereits berichtet, treibt Eurowings derzeit die eigene Digitalisierung voran. Konkret geht es bei diesem Millionenprojekt, das in Köln umgesetzt wird, darum, “Eurowings.com zu einem digitalen Travel Companion weiterzuentwickeln”. Kunden sollen neben der Flugbuchung auch Empfehlungen zu Hotels, Events und Mietwagenoptionen bekommen sowie Tipps von lokalen Bloggern. Nun ist das Vorhaben Eurowings Digital auch erstmals nach außen sichtbar. Vor allem, um Mitarbeiter anzuwerben. In den kommenden drei Jahren soll das Projekt auf 150 Mitarbeiter anwachsen. Der offizielle Start der Digitalfirma ist für Ende des Jahres vorgesehen. “Mit Eurowings Digital kombinieren wir den Spirit eines digitalen Startups mit der Sicherheit eines großen Unternehmens”, verspricht Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Podcast

Im aktuellen ds-Podcast sprechen Sven Schmidt und Alexander Hüsing über die Series A von Masterplan.com, den Einstieg von Wilken Engelbracht bei Tengelmann Ventures, die Millionenverluste von Chronext, das Zahlendesaster bei Home24 (Stichwort: Wetter) und den E-Floater-Markt, in dem Lukasz Gadowski mitmischt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock