#DealMonitor Lesara bekommt 30 Millionen – und alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (11. Juli), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: kalipendo sammelt 6 Millionen Euro ein. DVH Ventures investiert einen Millionenbetrag in mymoria.
Lesara bekommt 30 Millionen – und alle Deals des Tages

Endlich Regen in Berlin! Ja, endlich! Die Stadt war quasi schon eine Staubwüste. Die Parkanlagen sind schon lange nicht mehr grün, sondern grau. Nun werfen wir aber einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Lesara
3L Capital und Altinvestoren wie Northzone, Magrove Capital Partners und Vorwerk Ventures investieren 30 Millionen Euro in Lesara berichtet das Handelsblatt. Insgesammt sammelte das Berliner Startup nun schon mehr als 90 Millionen Euro ein. 2016 erwirtschaftete der Fashion-Shop einen Rohertrag in Höhe von 24,7 Millionen und einen Jahresfehlbetrag von 14,3 Millionen Euro.

kalipendo
+++ Axel Springer Media und das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin investieren 6 Millionen Euro in das Berliner FinTech-Startup kapilendo. Das 2015 gegründete Unternehmen bietet seinen Kunden einen Full-Service im Bereich Unternehmensfinanzierung an. Mit Hilfe der neuen Finanzierungsrunde soll unter anderem der Ausbau der Produktangebote durch neue Technologien vorangebracht werden.

mymoria
+++ Dieter von Holtzbrinck Ventures (DVH Ventures) investiert einen Millionenbetrag in mymoria. Das vor zwei Jahren von Björn Wolff und Peter Kautz gegründete Berliner Startup für digitale Bestattungen will mit der Finanzierung das Wachstum in Deutschland weiter beschleunigen. Im März investierten bereits die Investmentgruppe Egora Holding sowie die Altgesellschafter btov Partners, HOWZAT Partners und die IBB Beteiligungsgesellschaft einen Millionenbetrag in mymoria.

truffls
+++ Thomas Götzfried und die Investitionsbank Berlin finanzieren einen siebenstelligen Betrag in truffls. Das 2013 von Clemens Dittrich, Matthes Dohmeyer, Tobias Krönke und Johannes Reichard gegründete Berliner Startup für Mobile Recruiting bietet mit seiner Job-App die Möglichkeit, Daten aus dem Lebenslauf direkt mit den Stellenausschreibungen abzugleichen. Mit der Fianzierungssumme sollen die auf künstlicher Intelligenz basierten Auswahlprozesse weiter verbessert werden.

EXITS

Inmac Wstore
+++ Das Neckarsulmer IT-Systemhaus Bechtle steht vor der Übernahme des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore. “Es wäre die größte Übernahme der Bechtle Geschichte. Inmac Wstore verzeichnete 2017 einen Umsatz von rund 420 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter”, teilt das Unternehmen mit. Inmac Wstore gehört seit 2009 zur US-amerikanischen Systemax Gruppe und ist ein Zusammenschluss aus der 1984 gegründeten Inmac und der 1991 gegründeten Misco.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

PODCAST

Wochenrückblick
+++ Im ersten ds-Podcast überhaupt kommentiert ds-Chefredakteur Alexander Hüsing (der für die kommende Runde noch ein tolles Mikro bekommt!) gemeinsam mit OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt, ICS-Gründer, VC-Experte und Investor, offen, schonungslos und ungefiltert die Startup-News der Woche.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Lesara

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online. Sie ist Mitgründerin und Autorin des Blogs tripovertrip.com.