#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.
11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

Ein ganz normaler Dienstag (immer wieder der PM-Rekordtag der Woche) in Deutschland. Schon vor dem ersten Kaffee hatten wir heute zwei üppige Millionenfinanzierungen im Postfach: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar und Crate.io, ein US-Startup mit Berliner Wurzeln, bekommt 11 Millionen US-Dollar. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

Venture Capital

abracar
+++ Allianz X, die Venture-Capital-Tochter des bekannten Versicherers, investiert 11,5 Millionen Euro in den Gebrauchtwagenvermittler abracar. Das Münchner Unternehmen wurde vor zwei Jahren von Sebastian Jost und Orhan Köroglu gegründet. Mit der Finanzierung soll die Marktstellung in Deutschland weiter ausgebaut und die Expansion nach Österreich und Frankreich vorbereitet werden.

Crate.io
+++ Zetta Ventures, Deutsche Invest Equity, Chalfen Ventures, Momenta Partners und Charlie Songhurst sowie die Altinvestoren Draper Esprit, Vito Ventures und Solomon Hykes investieren 11 Millionen US-Dollar in den Datenbankentwickler Crate.io, der von Christian Lutz und Jodok Batlogg gegründet wurde. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco und Berlin entwickelt mit CrateDB eine Open-Source-SQL-Datenbank für IoT- und Maschinendaten.

Staffbase
+++ e.ventures, als neuer Leadinvestor, Kizoo Technology Capital und Capnamic Ventures investieren 8 Millionen Euro in das B2B-SaaS-Unternehmen Staffbase. Das Startup wurde 2014 von Martin Böhringer, Frank Wolf und Lutz Gerlach in Chemnitz gegründet und hilft großen und auf der Welt verteilten Unternehmen ihre Mitarbeiterkommunikation zu optimieren.

Talentry
+++ Der Venture-Capital-Geber Nauta Capital, Global Founders Capital und Allgeier und eine Reihe von Business Angels – darunter die Celonis-Gründer sowie Hybris-Gründer Carsten Thoma – investieren 6 Millionen Euro in Talentry. Die Recruitment-Marketing-Plattform von Talentry ermöglicht Unternehmen neue Talente in sozialen Netzwerken zu finden und durch digitale Mitarbeiterempfehlungsprogramme Mitarbeiter zu Markenbotschaftern zu machen.

Fonds

Futury Venture
+++ Das Land Hessen und private Investoren legen gemeinsam den Futury Venture Fonds Deutschland-Hessen auf. Der Startup-Unterstützer investiert zwischen 100.000 und 500.000 Euro in junge Unternehmen. Insgesamt soll der Futury-Fonds 20 Millionen Euro einsammeln, die Hälfte soll dabei von Privatinvestoren kommen, den Rest steuert das Land zu. 8 Millionen von privaten Investoren sind bisher schon zusammengekommen.

GS Market
+++ Der Berliner Startup-Investor German Startups Group schickt GS Market, eine Plattform für den Handel von Startup-Anteilen (Secondary Shares) ins Rennen. “Qualifizierte Anleger” können über den Marktplatz ab 200.000 Euro in ausgewählte Startups und Grownups investieren. Zum Start sind “10 Beteiligungen etablierter Anbieter der Assetklasse German Tech auf der Plattform verfügbar”. Bis Jahresende sollen 50 Beteiligungen verfügbar sein.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock