Deal-Monitor Open-Banking-Plattform holt sich 4 Millionen ab

+++ Capnamic Ventures, PROfounders sowie die Altinvestoren DvH Ventures sowie nicht genannte Business Angels investieren 4 Millionen Euro in NDGIT. DvH Ventures und Co. investierten im Frühjahr 2017 bereits eine siebenstellige Summe FinTech. #StartupTicker
Open-Banking-Plattform holt sich 4 Millionen ab

+++ Capnamic Ventures, PROfounders sowie die Altinvestoren Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvH Ventures) sowie nicht genannte Business Angels investieren 4 Millionen Euro in die Open-Banking-Plattform NDGIT. Mit dem frischen Kapital will das Startup “seinen Wachstumspfad weiter ausbauen”. Dabei ehe es vor allem um neue Mitarbeiter und die Weiterentwicklung des Produkts. NDGIT ermöglicht es Banken, sich für digitale Partner mit Open Banking-APIs und PSD2-Lösungen zu öffnen. DvH Ventures und Co. investierten im Frühjahr 2017 bereits eine siebenstellige Summe FinTech. “Wir wollen mit unseren Partnern unseren Wachstumskurs beschleunigen und NDGIT weiter zur marktführenden Open Banking Plattform in Europa entwickeln”, sagt Gründer Oliver Dlugosch.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): NDGIT

Aktuelle Meldungen

Alle