Deal-Monitor Millionen für die Mittagspause: Lunchio sammelt Geld ein

+++ Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der Gelbe Seiten-Verlag Müller Medien und MGO Digital Ventures sowie die Alt-Investoren HORECA.digital (gehört zur Metro) und Max Iann Invest investieren eine siebenstellige Summe in das Berliner Lunchio. #StartupTicker
Millionen für die Mittagspause: Lunchio sammelt Geld ein

+++ Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der Gelbe Seiten-Verlag Müller Medien und MGO Digital Ventures sowie die Alt-Investoren HORECA.digital (gehört zur Metro) und Max Iann Invest investieren eine siebenstellige Summe in das Berliner Lunchio. Das frische Kapital soll vor allem in die Kundenakquise und die Produktentwicklung fließen. Das 2015 gegründete Unternehmen, das auch von Techstars und R/GA unterstützt wird, positioniert sich Vorreiter bei der Digitalisierung steuerfreier Mitarbeiter-Benefits. Mit den Lunchio-Essensmarken erhalten Nutzer einen steuerfreien Zuschuss für die Mittagspause, den sie überall per Smartphone einlösen können. Ursprünglich war Lunchio eine Art Online-Kellner für die Mittagspause. “Insbesondere für mittelständische Unternehmen sehe ich in der angebotenen Dienstleistung große Chancen, die sich bietenden Vorteile der Digitalisierung zu nutzen und Mitarbeiter zu binden”, sagt Investor Max Iann.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock