#5um5 5 coole Ressourcen, um Early User zu finden

Viele interessieren sich für Neues aus der Startup-Szene und probieren gern neue Tools aus. Andere betreiben professionell Marktforschung – und Startups sind auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre Bekanntheit zu erhöhen. Auf diesen 5 Plattformen können sie sich alle austoben.
5 coole Ressourcen, um Early User zu finden

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: Fundstellen für Early Users.

ProductHunt

ProductHunt, ursprünglich als E-Mail-Liste von Ryan Hoover ins Leben gerufen, ist heute die wohl größte und bekannteste Community zu neuen Startups. Hier werden ausschließlich neue mobile Anwendungen, Websites, Hardware-Projekte und Tech-Kreationen von einer inzwischen riesigen Community kuratiert und vorgestellt. Sowie ein Startup am Markt, also wirklich verfügbar und nutzbar ist, kann es Eingang in das Verzeichnis finden. Die Community rankt und kommentiert sehr rege und konstruktiv, so dass sich hier auch für die Macher des Startups selbst nützliche Anregungen finden. Es auf die Startseite von Produkthunt zu schaffen – was nur aufgrund vieler Likes aus der Community machbar ist – gleicht einem Ritterschlag. Und so gibt es inzwischen Handbücher und Tutorials, wie man am besten sein Startup bei ProductHunt vorstellt und launcht, damit man eine Chance hat.

BetaList

BetaList hingegen ist für diejenigen, die noch früher von neuen Startups erfahren wollen: BetaList stellt Pre-Launch-Startups vor und die Community gibt konstruktives Feedback. So wird Gründern geholfen, sicherzustellen, dass sie das richtige Produkt für den Markt entwickeln. Für alle Tool-Junkies und marktforschenden Gründer ist BetaList natürlich auch eine tolle Ressource, um sehr früh zu erfahren, an was weltweit gerade so gebastelt wird. Und für jeden Startup-Berater ist die Plattform eine unerschöpfliche Übungs-ressource, um die eigenen Analyse-Fähigkeiten von Business-Ideen und ihrer Umsetzung zu schulen.

Erlibird

Auf Erlibird entdecken Early Adopters innovative neue Technologien und können die besten Technologie-Start-ups von heute mitgestalten können. Die Community besteht aus einflussreichen Tech-Konsumenten, Gründern, Journalisten und Investoren. Hier bekommen Startups Feedback von echten Menschen in realen Umgebungen, unterstützt durch das Erlibird-eigene Tester-Netzwerk. Startups, die neue physische Produkte oder Software auf Android, iOS, Websites, Mac oder Windows veröffentlichen, finden hier konstruktives Feedback. Dieser Service ist für die Startups zwar alles andere als kostenlos – das günstigste Paket kostet 735 US$. Aber gemessen an den Kosten, die ein Produkt verursacht, das (noch) nicht marktreif veröffentlicht wird, können die Beträge dennoch mehr als gut investiert sein.

KillerStartups

Das Blog KillerStartups stellt täglich neue Startups vor und stellt darüber hinaus Gründer vor und bietet Tutorials und Tipps. Wer sich also außer hier über die deutschsprachige Startup-Economy ;-) auch über die internationale informieren will, ist bei KillerStartups richtig.
Wer sein Startup dort vorgestellt wissen will, füllt einen kurzen Fragebogen aus – muss dann aber eventuell lange warten. Wenn die Vorstellung im Blog eilt, kann man unterschiedliche Variationen buchen, die sich unterschiedlich auf das Tempo der Veröffentlichung auswirken. Ein zusätzlicher Hintergrundbericht wird in der teuersten Version zusätzlich angeboten.

Reddit

Reddit ist eine Diskussionsplattform, die alles andere als hübsch ist, dafür aber eine enorme Reichweite hat. Es gibt verschiedene Kategorien, die für Startups relevant sind . Hier finden Early Adopters immer wieder neue Inspirationen oder können auf Bords wie Startups mitverfolgen, vor welchen Problemen Startups stehen und wie ihnen aus der Community geholfen wird.

PS: Dem geneigten Leser, dem diese 5 Ressourcen noch zu wenig sind, empfehlen wir wärmstens den Artikel 75 Start-up-Verzeichnisse, die junge Firmen listen .

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.