Offline Millionenschwerer Fehlkauf! Ströer schaltet stylefruits ab

+++ Der Werbevermarkter Ströer schaltet die Social Shopping-Plattform stylefruits ab. Ströer hatte stylefruits im April des vergangenen Jahres übernommen und zahlte damals 14 Millionen. In der Hochphase arbeiteten 120 Mitarbeiter für das Unternehmen. #StartupTicker
Millionenschwerer Fehlkauf! Ströer schaltet stylefruits ab

+++ Der Werbevermarkter Ströer schaltet die Social Shopping-Plattform stylefruits ab. Auf der Startseite heißt es kurz und knapp: “stylefruits wird am 28. Dezember offline gehen. Wir danken euch für euer Engagement in unserer Community!” Ströer hatte stylefruits im April des vergangenen Jahres übernommen und zahlte damals 14 Millionen und peilte zudem für die nächsten drei Jahre eine Earn-Out-Vereinbarung in Höhe von 15 Millionen an. Das Start-up ging 2008 an den Start und zählte zwischenzeitlich zu den führenden Social Shopping-Plattformen in Europa. Anfangs war stylefruits ausschließlich in der Mode-Welt daheim, später auch im Einrichtungssegment. In der Hochphase arbeiteten 120 Mitarbeiter für das Unternehmen. “Stylefruits hatte unter anderem damit zu kämpfen, sein Geschäftsmodell in die mobile Welt zu übertragen”, berichtet Exciting Commerce zum Ende der Plattform.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): ds

Aktuelle Meldungen

Alle