Crowdinvesting TinkerToys möchte bis zu 400.000 Euro einsammeln

+++ TinkerToys möchte via Crowdinvesting 400.000 Euro einsammeln. Die Jungfirma bietet eine Konstruktionssoftware an, mit der Kinder Spielzeug bauen können. TinkerToys wurde 2015 von Sebastian Schröder, Sebastian Friedrich und Marko Jakob gegründet. #StartupTicker
TinkerToys möchte bis zu 400.000 Euro einsammeln

+++ Die Magdeburger Spielzeugfirma TinkerToys möchte via Crowdinvesting 400.000 Euro einsammeln. Die Jungfirma bietet eine Konstruktionssoftware an, mit der Kinder Spielzeug bauen können. Die Entwürfe werden anschließend via 3D-Druck zum Leben erweckt. TinkerToys (nicht zu verwechseln mit Tinkerbots) wurde 2015 von Sebastian Schröder, Sebastian Friedrich und Marko Jakob gegründet. 2015 erwirtschafte das Start-up einen Umsatz in Höhe von 30.000 Euro. 2016 waren es 130.000 Euro. Mit dem frischen Crowdgeld will das Unternehmen unter anderem sein “B2B-Direct-Sales-Teams” ausbauen.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle