"Klaffende Lücke im Markt gefunden" LiveCycle – und jeder Drahtesel wird wieder fit

"Großstädte weltweit ersticken im Autostau. Die Menschen merken: Neben dem ÖPNV ist das Fahrrad oft die einzig sinnvolle Variante innerhalb der Stadt schnell von A nach B zu kommen", sagt Bastian Scherbeck. Mitgründer von LiveCycle, einem mobilen Fahrradservice.
LiveCycle – und jeder Drahtesel wird wieder fit

“Der Fahrradhandel will Fahrräder verkaufen. An der Reparatur von Fahrrädern hat er nur wenig Interesse. Mal abgesehen davon, dass ein professionelles Dienstleister-Gen in diesem Bereich – vorsichtig gesagt – nur wenig ausgeprägt ist”, sagt Bastian Scherbeck. Deswegen gründete er gemeinsam mit Andi Schmidt LiveCycle, einen mobilen Fahrradservice. Das Duo hilft Besitzern von Drahteseln direkt vor Ort. Unterstützt wird das Team von Business Angel Peter Pawlitzek.

“Unser Investor bringt umfassende Erfahrung im Auf- und Ausbau einer großen Retail-Kette mit sich: Struktur und Prozesse im Bereich verteilter Systeme – also Filial und Franchise-Systeme – kann er im Schlaf”, sagt Scherbeck, der seit 12 Jahren im Bereich digitales Marketing und E-Commerce tätig ist. Mitgründer Schmidt wiederum bringe 15 Jahre Erfahrung und Netzwerk in der Fahrradbranche mit sich. “Zusammengefasst: Wir sind mit digitaler DNA sowie viel Erfahrung und starkem Netzwerk in der Branche in einem äußerst verkrusteten und verpennten Markt unterwegs – das kann nur ein Erfolg werden”, ist sich der LiveCycle-Gründer sicher. Momentan ist LiveCycle in Berlin und München verfügbar.

“Wir haben eine klaffende Lücke im Markt gefunden”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht Bastian Scherbeck. Mitgründer von LiveCycle, über Fahrradhändler, Flottenmanagement und Flohmarktschnäppchen.

Welches Problem wollt Ihr mit LiveCycle lösen?
In den letzten Jahren entwickelt sich endlich auch in deutschen Großstädten auf politischer wie wirtschaftlicher Ebene die Wahrnehmung, dass Fahrräder ein notwendiger Bestandteil einer nachhaltigen Lösung der immer stärker auftretenden Herausforderungen im Bereich urbaner Mobilität sind. Klar gesagt: Großstädte weltweit ersticken im Autostau. Die Menschen merken: Neben dem ÖPNV ist das Fahrrad oft die einzig sinnvolle Variante innerhalb der Stadt schnell von A nach B zu kommen. Infrastrukturelle Maßnahmen durch die Politik und die wachsende Förderung des Radfahrens durch Unternehmen – Stichwort Dienstfahrrad – verstärken diesen Trend. Die immer breiter und bezahlbarer werdende Produktpalette an E-Bikes versetzt dem ganzen dann noch mal einen Boost: Es sind immer mehr Fahrräder auf den Straßen unterwegs. Während es Fahrradhändler – online wie offline – wie Sand am Meer gibt, fehlt für den B2C-Bereich ebenso wie für den B2B-Bereich jedoch: Eine professionelle Servicelösung. Wie es der Name schon sagt: Der Fahrradhandel will Fahrräder verkaufen. An der Reparatur von Fahrrädern hat er nur wenig Interesse. Mal abgesehen davon, dass ein professionelles Dienstleister-Gen in diesem Bereich – vorsichtig gesagt – nur wenig ausgeprägt ist. Hier setzen wir an: LiveCycle ist ein mobiler Fahrradservice, welcher für Geschäfts- wie Endkunden die Zweiradmobilität sichert. Völlig egal ob “Flohmarktschnäppchen” oder ein Dir für einen abstrusen Preis auf den Leib geschneidertes Rennrad, völlig egal ob Plattenservice bei nur einem Rad oder großer Check-Up bei 50 Rädern, völlig egal ob einmalig im Rahmen eines Bike-Service-Day oder fortlaufend im Rahmen einer Flottenmanagement-Lösung: Wir helfen Dir. Direkt und vor Ort.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet LiveCycle ein Erfolg?
Kurz gesagt und das obige noch einmal zusammengefasst: Weil wir eine klaffende Lücke im Markt gefunden und den Nerv der Zeit getroffen haben. Erstens: Für online gekaufte Räder gab es bisher keine Servicelösung. Zweitens: Für die gerade aufkommenden Fahrrad-Flotten von UPS, amazon und Co gab es bisher keine Servicelösung. Drittens: Für Werksfahrrad-Flotten großer Unternehmen ebenso wie für die durch sie geleasten Dienstfahrräder gab es bisher keine Servicelösung. Hinzu kommt unser Gründer-Setup.

Wo steht LiveCycle in einem Jahr?
In einem Jahr wirst Du in der Lage sein unseren mobilen Endkunden-Service in allen relevanten deutschen Großstädten in Anspruch zu nehmen. Unseren B2B-Service werden wir bis dahin flächendeckend in Deutschland anbieten.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle