#5um5 “Ohne Photoshop wäre ich aufgeschmissen”

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag? "In erster Linie nutze ich unsere eigenen intern entwickelten Tools, um alle Kennzahlen bei Glispa auf dem Schirm zu haben", sagt Gary Lin, Gründer von Glispa.
“Ohne Photoshop wäre ich aufgeschmissen”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: Tools, die Gründerinnen und Gründern den Arbeitsalltag erleichtern.

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag?

Wenn ich unterwegs bin, greife ich auf die üblichen Reise-Apps zu, wie Google Maps oder die App der Deutschen Bahn. Wie die meisten Menschen nutze ich WhatsApp und den Facebook Messenger zum Kommunizieren. Bei Snapchat finde ich nur die Freunde meines Jüngsten, also ist die App weniger nützlich für mich. Für meine tägliche Arbeit nutze ich die üblichen Tools, wie Outlook, Excel, PPT. Zur Steuerung unserer Plattformentwicklung nutzen wir Jira und Confluence. Wichtig sind auch Google Analytics und unsere eigenen Reports, die das Geschäft aus allen Blickwinkeln messen. Daten sind besser als Raten.
Claudia Lang, Community Life

Asana, Just Social, Tableau und Foodora.
Mark Ralea, Glossybox

In erster Linie nutze ich unsere eigenen intern entwickelten Tools, um alle Kennzahlen bei Glispa auf dem Schirm zu haben. Zudem besitze ich – ganz oldschool – ein Notizbuch, welches ich immer bei mir trage.
Gary Lin, Glispa

Wir nutzen Slack für die Kommunikation mit dem Team, verkaufen unsere Produkte über Shopify und ohne Photoshop wäre ich aufgeschmissen wenn es darum geht neue Designs zu erstellen um unsere Marke zu inszenieren.
Waldemar Wegelin, Tastillery

Excel, Tableau, Gmail, Google Calendar, Slack
Michael Cassau von Grover

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.