Liimex = Versicherungen für Firmen “Dann ist das ungeliebte Thema erledigt, für immer”

"Wir lösen ein echtes Kundenproblem: Viele Unternehmen sind schlecht versichert und Versicherungsmanagement ist für alle ein echter Pain. Niemand im Unternehmen hat Lust sich darum zu kümmern – aber eine Outsourcing-Lösung fehlt. Die bieten wir", sagt Christian van der Bosch von Liimex.
“Dann ist das ungeliebte Thema erledigt, für immer”

Mit Liimex betrat kürzlich ein neues InsurTech-Start-up die Bühne. Das Unternehmen wurde von Benno von Buchwaldt, Christian van der Bosch und Jens-Christian Finnerup gegründet. Das Start-up positioniert sich als “digitaler Versicherungsmakler für Unternehmen jeder Größe. Ziel ist es Versicherungen für Unternehmen transparent und einfach zu machen”. Picus Capital, also Alexander Samwer, investierte bereits in die Jungfirma.

Mit ihrem Konzept sehen sich die Hamburger allein auf weiter Flur. “Im Moment gibt es in Deutschland für unser Model noch keine Konkurrenten. Die klassischen Vergleichsplattformen konzentrieren sich auf den Versicherungsabschluss für Kleinstunternehmen. In den USA gibt es aber Modelle die unserem ähnlich sind, etwa Insureon und Coverwallet”, sagt Mitgründer von Buchwaldt.

“Wir lösen ein echtes Kundenproblem”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de sprechen Benno von Buchwaldt und Christian van der Bosch, beide zuvor bei EQT tätig, über Versicherungen, fehlende Policen und Outsourcing-Lösungen.

Welches Problem wollt Ihr mit Liimex lösen?
Von Buchwaldt: In Deutschland sind nach unserer Schätzung zwei von drei SMEs falsch oder nicht ausreichend versichert. Dies liegt nicht unbedingt daran, dass Unternehmen falsche Versicherungen abschließen, sondern an der seltenen Aktualisierung der abgeschlossenen Versicherungen. Oft fehlen wichtige Versicherungen auch ganz – insbesondere bei Startups. Und das, obwohl schnell hohe persönliche Haftungsrisiken für Gründer drohen, die man leicht absichern könnte. Abschluss und regelmäßige Anpassung von Versicherungen sind bis heute für Kunden mit sehr hohem administrativen Aufwand verbunden und intransparent. Kommt es zu einem Schadensfall, sind Kunden durch veraltete, oder fehlende Policen oft nicht ausreichend oder schlimmstenfalls gar nicht geschützt. Liimex macht Versicherungen einfach und transparent. Unsere Kunden können sich beruhigt aufs Kerngeschäft konzentrieren. Unternehmen und Selbständige können bei uns binnen Minuten die passenden Versicherungen abschließen. Anschließend übernehmen wir das gesamte Versicherungsmanagement. Bestehende Policen werden digitalisiert und ausgewertet. Kunden erhalten regelmäßig Optimierungsvorschläge und können versicherungsrelevante Daten kinderleicht anpassen. Unsere Kunden sind nicht nur besser versichert, sondern reduzieren Ihren Arbeitsaufwand auch noch drastisch.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet Liimex ein Erfolg?
Van der Bosch: Wir lösen ein echtes Kundenproblem: Viele Unternehmen sind schlecht versichert und Versicherungsmanagement ist für alle ein echter Pain. Niemand im Unternehmen hat Lust sich darum zu kümmern – aber eine Outsourcing-Lösung fehlt. Die bieten wir. Der gesamte Prozess dauert keine 10 Minuten – dann ist das ungeliebte Thema erledigt, für immer.

Wie wollt Ihr Geld verdienen?
Von Buchwaldt: Wir erhalten, genauso wie traditionelle Versicherungsmakler, eine Courtagezahlung von den Versicherern für die Verwaltung der Kundenpolicen. Für unsere Kunden ist der Dienst somit ohne Mehrkosten verbunden.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.