Virtual Reality Flirten im virtuellen Raum: MySugardaddy startet VR-Dating

+++ Das Dortmunder Start-up MySugardaddy, eine Dating-Plattform "für finanziell unabhängige Männer und selbstbewusste, attraktive Single-Frauen" (Eigenwerbung), mutiert im Herbst zu einer Art Second Life für Flirtwillige. #StartupTicker
Flirten im virtuellen Raum: MySugardaddy startet VR-Dating

+++ Das Dortmunder Start-up MySugardaddy, eine Dating-Plattform “für finanziell unabhängige Männer und selbstbewusste, attraktive Single-Frauen” (Eigenwerbung), mutiert im Herbst zu einer Art Second Life für Flirtwillige. Dann geht MySugardaddy VR an den Start. Bei der Virtual Reality-Anwendung können Onliner dann – nach Aufsetzen einer VR-Brille – in einem virtuellen Raum flirten. “Die VR-Technologie wird sich zu einem Massenmedium entwickeln und die zwischenmenschliche Kommunikation revolutionieren”, ist sich Philip Cappelletti, Geschäftsführer vom MySugardaddy-Betreiber SDC Ventures, sicher. MySugardaddy verfügt nach eigenen Angaben über 300.000 aktive Mitgliedern. MySugardaddy VR wird derzeit intern auf Herz und Nieren getestet.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock