Exit US-HR-Start-up SmartRecruiters übernimmt Jobspotting

SmartRecruiters kauft Jobspotting. "Jobspotting ist zu einem echten Pionier des HR-Marktes geworden, indem es ein überzeugendes Geschäftsmodell aufbaute, das auf Big Data- und Machine-Learning-Technologien beruht", sagt Jerome Ternyck, Gründer von SmartRecruiters.
US-HR-Start-up SmartRecruiters übernimmt Jobspotting

Das junge Berliner Start-up Jobspotting, das von Li Ka-shing, dem reichsten Mann Asiens, unterstützt wurde, wandert unter das Dach von SmartRecruiters. “Mit SmartRecruiters teilen wir eine Vision: Weltweit das Problem unbesetzter Stellen zu lösen. Beide Unternehmen haben bereits aus unterschiedlichen Perspektiven an dieser Herausforderung gearbeitet. Unsere Partnerschaft bringt nun das Beste aus beiden Welten zusammen”, sagt Robin Haak, Mitgründer von Jobspotting, einer datengetriebene Job-Plattform.

Auch nach der Übernahme wird das Jobspotting-Team, das komplett übernommen wird, von Berlin aus “datengetriebene Lösungen entwickeln, die Teil der bestehenden Recruiting-Werkzeuge von SmartRecruiters werden”. “Jobspotting ist zu einem echten Pionier des HR-Marktes geworden, indem es ein überzeugendes Geschäftsmodell aufbaute, das auf Big Data- und Machine-Learning-Technologien beruht”, sagt Jerome Ternyck, Gründer und Geschäftsführer von SmartRecruiters.

SmartRecruiters ging 2010 an den Start. Zu den Investoren des Unternehmen zählen Mayfield, SalesForce Ventures und Insight Venture Partners. Zuletzt flossen 30 Million in das Unternehmen. “Big Data und Deep Learning haben riesiges Potenzial, Recruiter dazu zu befähigen, sich auf menschliche Interaktion und den Aufbau von Beziehung zu konzentrieren. Wir sind begeistert zu sehen, dass SmartRecruiters weiter daran arbeitet, den Status Quo aufzubrechen und eine bessere Realität für Recruiter und Kandidaten zu schaffen. Die Übernahme von Jobspotting stärkt ihre Position an der Spitze dieses Marktes”, sagt Jeff Liebermann, Partner bei Insight Venture Partners. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.