100 Millionen-Exitus Mega-Pleite in Berlin: Auctionata ist insolvent

Große Start-up-Pleiten waren in Deutschland zuletzt Mangelware. Nun erwischt es mit Auctionata eine ganz große Nummer. 78 Millionen Euro Venture Capital flossen bisher in das Unternehmen. Der Konkurrent Paddle8, mit dem Auctionata sich 2016 zusammenschloss sammelte weitere 39 Millionen ein.
Mega-Pleite in Berlin: Auctionata ist insolvent

Das Online-Auktionshaus Auctionata war lange Zeit eines der Vorzeige-Start-ups der Berliner Start-up-Szene. Erst recht, als die Jungfirma sich mit dem US-Konkurrenten Paddle8 zusammenschloss. Immer wieder gab es aber auch schlechte Nachrichten aus dem Hause Auctionata – etwa Entlassungen und merkwürdige Machenschaften der Firmenmacher. Im Dezember soll das Unternehmen dann die Gehälter nicht gezahlt haben. Nun die ganz große Hiobsbotschaft: Auctionata ist insolvent. Ein schlechtes Signal für die ganze Szene.

“Wir haben diese Woche ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet. Dies war notwendig, weil eine nötige Finanzierung nicht ausreichend schnell sichergestellt werden konnte”, sagt Auctionata-Chef Thomas Hesse der “WirtschaftsWoche“. Angestrebt werde die Sanierung des Unternehmens. Das Ziel sei die Rekapitalisierung. Die Fusion mit dem ehemaligen US-Konkurrenten Paddle8 wird nun zurückgedreht. Für die Integration wäre laut Hesse eine sehr aufwendige Finanzierung nötig gewesen. “Das wäre derzeit zu ambitioniert gewesen.” Auch die US-Tochter Auctionata Inc. soll nun abgewickelt werden.

Auctionata ging 2012 an den Start. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 81 Millionen Euro. Den Großteil erwirtschaftete Auctionata dabei innerhalb Europas. Paddle8 wurde 2010 von Aditya Julka, Alexander Gilkes und Osman Khan gegründet. Das Unternehmen ist im US-amerikanischen und britischen Markt unterwegs. Der Umsatz 2015 lag bei 44 Millionen Euro. 2015 kamen die Unternehmen somit zusammen auf einen Umsatz in Höhe von 125 Millionen Euro.

In Auctionata flossen bisher 78 Millionen Euro Venture Capital. Paddle8 sammelte bisher rund 39 Millionen ein. Investoren wie Groupe Arnault, Bright Capital, e.ventures, Earlybird, German Startups Group, Hearst Ventures, Holtzbrinck Ventures, Kite Ventures und MCI Management müssen nun eine harte Pleite verdauen.

Passend zum Thema: “Start-ups, die zuletzt gescheitert sind“.

Hausbesuch bei Auctionata

ds-auctionate-hb

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich beim Unternehmen kürzlich einmal ganz genau umsehen. Er fand ganz viele Bücher, einige skurrile Kunstwerke und ganz viele Hämmer. Einige Eindrücke unserer kunstvollen Fotogalerie.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

Profile in diesem Artikel