Gastbeitrag von Tilo Bonow Journalisten, an denen 2017 kein Start-up vorbeikommt

Auf Grundlage einer internen Auswertung erstellen wir seit 2010 für deutsche-startups.de eine Liste mit Redakteuren, die sich auf die Trends und Neuigkeiten der Start-up-Szene spezialisiert haben. Hier ist die Liste Journalisten, an denen 2017 kein Start-up vorbeikommt.
Journalisten, an denen 2017 kein Start-up vorbeikommt

Wer mit seinem Unternehmen schnellstmöglich Bekanntheit erlangen möchte, benötigt neben einem innovativen Produkt auch eine gut durchdachte Kommunikationsstrategie. Erfolgreiche PR zielt darauf ab, schon früh Veröffentlichungen in den Zielmedien zu erreichen, um sein Geschäftsmodell den Zielgruppen wie Kunden oder Investoren zu präsentieren.

Die Medienlandschaft in Deutschland ist groß. Diverse Tech- und Start-up-Magazine tummeln sich online, in den Kiosken gibt es viele Formate und auch regionale und überregionale Tageszeitungen berichten in ihren immer größer werdenden Digital-Ressorts über die aktuellen Trends und Innovationen der Branche. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, stellt euch PR-Experte Tilo Bonow und Gründer von PIABO, der führenden PR-Agentur der Digitalwirtschaft, auch in diesem Jahr in der folgenden Auflistung die Tech- und Start-up-Journalisten Deutschlands vor, an denen kein Start-up vorbeikommt.

Alexander Becker, Meedia
Alexander Becker ist Redaktionsleiter vom Mediendienst MEEDIA.de. Seit Ende der 90er-Jahre schreibt der 42-Jährige über Technologie-Firmen und Web-Start-ups und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Medienlandschaft. Fokus der MEEDIA-Berichterstattung liegt auf Medien-Start-ups sowie jungen Unternehmen und ihren Berührungspunkten mit Verlagen, Medienhäusern und der Werbe-Wirtschaft. (twitter: @axbecker)

Jonas Jansen, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Jonas Jansen ist das neue Gesicht des Netzwirtschafts-Ressorts der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er ist damit Nachfolger von Martin Gropp, der jahrelang für die Netzwirtschafts-Berichterstattung zuständig war. Nach seinem Volontariat bei der FAZ, dass er im April 2014 startete, ist er seit dem Frühjahr 2016 eines der jüngsten Mitglieder der Wirtschaftsredaktion und kümmert sich hier um Themen rund um das Internet. Während seines Studiums absolvierte er zahlreiche Praktika im Journalismus. Nach Abschluss der Journalistenschule für Politik und Wirtschaft in Köln, arbeitete er frei für verschiedene Magazine und war im Social-Media-Teams des Handelsblatts tätig. (twitter: @vierzueinser)

Lisa Brack, CHIP
CHIP ist wohl jedem technikaffinen und Computer-Begeisterten Bürger in Deutschland ein Begriff. Seit April diesen Jahres, verantwortet Lisa Brack als Chefredakteurin jeglichen Inhalt in der Printausgabe sowie die Themen online auf CHIP.de und repräsentiert das Medium in TV- und Radio. (twitter: @lisa_brack)

Christian Cohrs, Business Punk
Bereits seit 2009 war Christian Cohrs für diverse Titel der Gruner + Jahr-Wirtschaftsmedien tätig, seit 2013 ist er nun bei Business Punk. 2014 wurde er schon zum Textchef ernannt und seit 2016 leitet Christian Cohrs gemeinsam mit Tolgay Azman die Redaktion des bekannten Wirtschaftsmagazins. Zukünftig werden sie die Marke gemeinschaftlich weiterentwickeln sowie die Vernetzung von Print und Online intensivieren. (twitter: @christiancohrs)

Stephan Dörner, t3n
Stephan Dörner ist den meisten wohl eher als Tech-Reporter der WELT bekannt. Seit dem 1. Juli 2016 bekleidet er jedoch die Stelle des Chefredakteurs vom Online-Auftritt des Digital-Magazins t3n. Er begann seine journalistische Laufbahn als freier Mitarbeiter für Handelsblatt Online und RP Online, ab 2012 arbeitete er als Technologie-Redakteur für Handelsblatt Online und als Tech-Editor für das Wall Street Journal Deutschland. Seine Themen: Technologie, Computer, Datenschutz und die digitale Wirtschaft. (twitter: @Doener)

Martin Eisenlauer, BILD
Martin Eisenlauer bezeichnet sich selber als Tech-Freak und Internet-Süchtigen. Da ist er als Leiter des Digital-Ressorts bei BILD und BILD am Sonntag gut aufgehoben. Seit der Jahrhundertwende ist er hierfür ständig auf der Suche nach den neusten Hightech-Trends und Multimedia-Inhalten. (twitter: @Eisenlauer)

Sabine Elsässer, Startup Valley News
Sabine Elsässer ist Mitgründerin und leitende Redakteurin beim Onlinemagazin Startup Valley News. Zuvor arbeitete sie bei UNITEDNETWORKER, dem Magazin für Wirtschaft und Lebensart. Gründerthemen, Social Media, Crowdfunding oder Start-up-Unternehmen stoßen bei ihr auf großes Interesse. (twitter: @sabineelsasser)

Susanne Gillner, IWB
Susanne Gillner ist seit 2012 bei der INTERNET WORLD BUSINESS und leitet seit Mitte 2015 die Online-Redaktion. Die studierte Germanistin schrieb zuvor für verschiedene Fachmagazine zum Thema Online-Marketing, E-Commerce und ITK. Für die IWB schreibt sie über ihre Kernthemen Data Driven Marketing, Programmatic Advertising, Search, Social Media und Mobile. Nebenbei ist Susanne Gillner Jury-Mitglied bei diversen Awards, z.B. beim New Media Award oder dem „Email Xcellence Award“ des Berlin Email Summits. (twitter: @SusanneGillner)

Renate Grimming, dpa
Renate Grimming bildet zusammen mit Andrej Sokolow, Jessica Binsch und Christoph Dernbach die Tech-Ticker des dpa (twitter @dpa_techticker). Nach dem Studium der Literaturwissenschaft und Philosophie, startete Renate Grimming als IT-Korrespondentin bei der Deutschen Presse-Agentur. Seit über 20 Jahren schreibt sie über Technologie- und Online-Themen in Deutschland. (twitter: @RGrimming)

Thomas Heuzeroth, WELT
Seit 1997 ist Thomas Heuzeroth bei der WELT. Zuerst war er Redakteur bei WELT Online, ab 2000 dann Wirtschaftsredakteur bei der WELT und WELT am Sonntag. Dort berichtet er über Themen der Telekommunikation, Internet der Dinge, Consumer Electronics und alles rund um die Digitalwirtschaft. Zuvor arbeitete der Redakteur bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. (twitter: @cyberheuze)

Alexander Hüsing, deutsche startups
Seit 2007 informiert das Online-Magazin deutsche startups über neue Trends aus der Internet-Gründerszene. Mitbegründer und Chefredakteur ist Alexander Hüsing. Vorher war er als Ressortleiter beim Heidelberger Branchendienst und als freier Journalist bei Medien wie INTERNET WORLD Business, Spiegel Online, AdZine etc. tätig. Auch da interessierte er sich für die jungen, aufstrebenden Internet-Unternehmen. Gemeinsam mit Redakteurin Christina Cassala, bilden sie seit nun zehn Jahren das Herz von deutsche-startups.de. (twitter: @azrael74)

Joel Kaczmarek, Digital Kompakt
Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur des Onlinemagazins Digital Kompakt. In der Fachpublikation setzt sich Kaczmarek analytisch und tiefgründig mit der deutschen Digitalwirtschaft auseinander. Darüber hinaus bietet Kaczmarek gemeinsam mit Johannes Schaback einen regelmäßig erscheinenden Tech-Podcast auf iTunes und Soundcloud an, indem sie sich mit den neusten Trends der Branche beschäftigen. Zuvor leitete er vier Jahre lang als Chefredakteur das Onlinemagazin Gründerszene und war Mitgründer des dahinter stehenden Vertical Media Verlags, der im Juni 2014 vom Axel Springer Verlag übernommen wurde. (twitter: @indivijoel)

Olaf Kolbrück, Etailment
Olaf Kolbrück leitet das Digital Commerce Magazin, Etailment. Davor war er lange Zeit als Reporter Internet und E-Business für Horizont unterwegs. Sogar ein Fachbuch “Erfolgsfaktor Online-Marketing – So werben Sie erfolgreich im Netz/ E-Mail, Social Media, Mobile & Co. richtig nutzen” zu Online-Marketing veröffentlichte er 2013. Bei seinen früheren journalistischen Tätigkeiten gehören Positionen bei der Handelsgruppe Rewe oder bei der Neuen-Rhein-Zeitung dazu. Seine Themenschwerpunkte liegen z.B. auf Marketing, Web 2.0 und E-Commerce. Neben seiner Arbeit als Journalist schreibt er Krimis. (twitter: @OlafKolbrueck)

Jochen Krisch, exciting commerce
Herausgeber des Exciting Commerce Branchenblogs ist Jochen Krisch. Seit 2005 informiert das Magazin als unabhängiger Branchenbegleiter über neue Märkte und zukunftsweisende Geschäftsmodelle im E-Commerce. Jochen Krisch ist seit 2012 Mitglied im E-Commerce-Beirat der INTERNET WORLD Business. Der Diplom-Informatiker befasst sich seit 1995 mit Handels- und Verkaufskonzepten in den elektronischen Medien und wirkt seit 2001 als unabhängiger Branchenanalyst und Berater. (twitter: @jkrisch)

Christoph Fröhlich, STERN
Christoph Fröhlich ist Digitalredakteur beim STERN und schreibt über alles, was einen Stecker hat. Der studierte Germanist und Medienwissenschaftler liebt das Internet und ist daher immer up to date bezüglich der neusten Branchenentwicklung und stets auf der Suche nach neuen Geschichten. (twitter: @cfroeh)

Annette Mattgey, LEAD Digital/W&V
Annette Mattgey ist seit 2011 Online-Redakteurin bei LEAD digital, einem Schwesterblatt von Werben & Verkaufen (W&V). Sie ist zusätzlich für den Facebook- und Twitter-Account verantwortlich. Die studierte VWLerin, Diplom-Journalistin und Bankkauffrau, befasst sich seit über zehn Jahren im Besonderen mit Werbung, Marketing, Online-Themen und -Kampagnen. (twitter: @mattgey_annette)

Ann-Kathrin Nezik, SPIEGEL
Als Redakteurin im Wirtschaftsressort des Spiegel, berichtet Ann-Kathrin Nezik seit 2013 über Start-ups, Medien und Geschehnisse aus der Digitalwirtschaft. Vor ihrem Engagement beim SPIEGEL, absolvierte sie die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete als Praktikantin beim STERN und ZDF sowie als freie Mitarbeiterin beim Tagesspiegel. (twitter: @AnKaNez)

Kevin Pflock, Junge Gründer
Mit erst 24 Jahren ist Kevin Pflock der wohl jüngste Chefredakteur unserer Auflistung. Passt ja auch, da er mit seinem Onlinemagazin “Junge Gründer”, Gründern und Gründungsinteressierten eine Plattform zum Austausch und zur Netzwerkbildung bieten möchte. Seine Themengebiete: Innovative Geschäftsmodelle, Online-Marketing und Social Media. (twitter: @kevinpflock)

Jonas Rest, Manager Magazin
Nach seinem Volontariat arbeitete Jonas Rest als Wirtschaftsredakteur und Reporter bei der Berliner Zeitung – mit Fokus auf Start-ups und Tech-Themen. Seit November 2016 ist er beim Manager Magazin. Er hat bereits einige Auszeichnungen und Preise erhalten, wie u.a. der Otto-Brenner-Newcomerpreis 2013 für kritischen Journalismus, den Herbert-Quandt-Medienpreis 2014 oder dem Helmuth-Schmidt-Journalistenpreis 2015. (twitter: @JonasRest)

Nikolaus Röttger, WIRED
Nikolaus Röttger ist seit April 2014 Chefredakteur von WIRED Germany. Aus Berlin, dem Herzen der deutschen Digital- und Start-up-Szene, berichten er und sein Team über Innovationen aus Technologie, Digitalkultur, Wissenschaft, Business und Design. Bevor Nikolaus Röttger zu WIRED Germany kam, war er Chefredakteur des Online-Magazins Gründerszene.de und entwickelte als Redaktionsleiter den Wirtschaftstitel Business Punk. Nikolaus Röttger absolvierte ein Volontariat bei der Financial Times Deutschland und war unter anderem für Yahoo Germany, sueddeutsche.de und jetzt.de tätig. (twitter: @nikolausr)

Ulrich Schäfer, Süddeutsche Zeitung
Schon seit 2003 schreibt Ulrich Schäfer für die Süddeutsche Zeitung. Dort ist er als Wirtschaftsjournalist unterwegs, seit 2013 in der Leitung, und beschäftigt sich vor allem mit der Wirtschaftspolitik, dem Euro, der Globalisierung, den Finanzmärkten sowie digitalen Themen. Nebenbei veröffentlicht er auch Bücher –  z.B. über die Finanzkrise 2008 (“Der Cash des Kapitalismus”) oder über die Industrie 4.0 (“Deutschland digital: Unsere Antwort auf das Silicon Valley”). Vorher war Ulrich Schäfer zehn Jahre bei der Münsterschen Zeitung und sieben Jahre beim Spiegel beschäftigt. (twitter: @Ulrich_Schaefer)

Holger Schmidt, FOCUS
Seit fast zwei Jahrzehnten schreibt Holger Schmidt über die Digitalisierung der Wirtschaft. 2012 hat er den Posten des Chefkorrespondenten, mit Schwerpunkt Internet, beim populären FOCUS-Magazin in Berlin übernommen. Nebenbei schreibt er auf seinem Blog “Netzökonom” über die digitale Transformation der Wirtschaft, digitale Geschäftsmodelle oder Arbeiten 4.0. Beim FOCUS beleuchtet er das Internet ebenfalls aus einer ökonomischen Perspektive. (twitter: @HolgerSchmidt)

Frank Schmiechen, Gründerszene
Frank Schmiechen hat eine lange, journalistische Karriere hinter sich. Zu seinen Stationen gehörten unter anderem die BILD-Zeitung, Berliner Morgenpost und die WELT, wo er Mitglied der Chefredaktion war. Seit 2014 ist er nun Chefredakteur des Online-Magazins Gründerszene. Themen rund um die digitale Wirtschaft, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft und traditionelle Unternehmen sind bei ihm gut aufgehoben. (twitter: @gruenderkompakt)

Miriam Schröder, Handelsblatt
Miriam Schröder startete ihre journalistische Karriere beim Tagesspiegel in Berlin. Seit 2011 arbeitet sie für das Handelsblatt in Düsseldorf, bei dem sie zuerst im Ressort Unternehmen und Märkte tätig war. Seit 2015 berichtet sie für die Print-Ausgabe und online wieder aus Berlin über die sich stetig wandelnde Start-up-Szene des Landes. (LinkedIn)

Jürgen Stüber, Morgenpost
Jürgen Stüber ist Redakteur bei der Berliner Morgenpost und beschäftigt sich vor allem mit jungen Unternehmen, der Start-up-Szene und den neuesten Trends aus der digitalen Welt. Auf seinem Gründerzeit-Blog, eine gedruckte Kolumne in der Morgenpost, schreibt er mit Witz und Charme über die Neuheiten der Szene. Vor seiner Zeit bei der Berliner Morgenpost war er bei der WELT Kompakt als Redakteur für die Themen Internet und Wissen zuständig. (twitter: @wk_stueber)

Axel Telzerow, Computer BILD
Seit 2012 ist Axel Telzerow Chefredakteur der COMPUTER BILD-Gruppe und Herausgeber von computerbild.de in Hamburg. Neben COMPUTER BILD verantwortet er auch die Magazine AUDIO VIDEO FOTO BILD und COMPUTER BILD SPIELE sowie seit 2016 TESTBILD. Aktuell begeistern den Geschichts- und Politikwissenschaftler die Themen Internet of Things, Virtual Reality und Connected Mobility, über die er in seinen Publikationen unter anderem schreibt. (twitter: @CB_Telzerow)

Jens Tönnesmann, ZEIT
Seit Februar 2015 gehört Jens Tönnesmann zum Team der ZEIT. Als Wirtschaftsredakteur berichtet er über Themen rund um die Gründerszene und Unternehmertum. Dabei interessiert ihn welche Herausforderungen Unternehmer umtreiben, wie sie Schwierigkeiten meistern und was sie antreibt. In der Wirtschaftsredaktion der ZEIT betreut er außerdem das Magazin ZEIT GELD, das sich unter anderem mit neuen Finanztechnologien beschäftigt. Vor seiner Zeit bei der ZEIT, war er Gründerreporter der WirtschaftsWoche und baute dort den Gründerwettbewerb Neumacher. (twitter: @JensT)

Corinna Visser, Berlin Valley
Corinna Visser leitet seit Sommer 2015 bei NKF Media die Redaktion des bekannten Start-up-Magazins Berlin Valley. Seit 1998 schrieb die ehemalige Wirtschaftsredakteurin über Themen wie Telekommunikation, High-Tech und das Internet. Im Jahr 2000 entdeckte sie ihre Leidenschaft für Start-ups, die seither immer größer geworden ist. Diese lebt sie nun tagtäglich auf berlinvalley.com und in der regelmäßig erscheinenden, kostenfreien Print-Ausgabe aus. (twitter: @CorinnaVisser)

Oliver Voß, WirtschaftsWoche/WiWo Gründer
Oliver Voß ist Redakteur im Ressort “Innovation & Digitales” und schreibt hierbei, wie soll es auch anders sein, über die deutsche Digitalwirtschaft und Netzpolitik und stellt in seiner Kolumne regelmäßig interessante Gründer vor. Er ist seit 2008 Teil des WiWo-Teams und hat den Start-up-Ableger WiWo Gründer ins Leben gerufen, den er redaktionell immer noch mit leitet. (twitter: @ovoss)

Über den Autor
Tilo Bonow ist Gründer und CEO von PIABO, der führenden PR-Agentur der europäischen Digitalwirtschaft mit Hauptsitz in Berlin und vor kurzem als einer der Top 10-Influencer gekürt worden. Zu seinem Portfolio zählen große Technologieunternehmen und digitale Weltmarken wie beispielsweise Facebook, LinkedIn, Tinder, Evernote, Techstars, Yelp, Github, Withings und Houzz. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer eines rund dreißig-köpfigen Teams, ist Bonow auch als Investor tätig. Darüber hinaus engagiert sich Herr Bonow als Keynote-Speaker, Moderator, Jurymitglied und PR-Partner bei zahlreichen internationalen und namhaften Tech-Konferenzen wie die NOAH Conference, Mobile World Congress, Bits & Pretzels, DLD und HEUREKA. Vor der Gründung seiner eigenen Agentur, arbeitete Tilo Bonow als Leiter der globalen Unternehmenskommunikation beim Weltmarktführer für digitale Unterhaltung: Jamba, welches von den Samwer-Brüdern (jetzt Rocket Internet) gegründet und geführt wurde.

Passend zum Thema: “So müssen Start-ups Journalisten mit Fotos versorgen“, “Der Start in die eigene Pressearbeit: 10 Tipps für Start-ups“, “10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt” und 50 PR-Tipps für Gründer – und alle, die es werden möchten“.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle