Programmatic Advertising adlicious – erfolgreich im AdTech-Haifischbecken

"Unsere größte Herausforderung war sicherlich der Zugang zu den großen DSPs – also den Plattformen für den programmatischen Mediaeinkauf sowie die Optimierung – und die Überzeugungsarbeit im Neukundengeschäft, gerade bei großen Accounts", sagt adlicious-Macher Daniel Skoda.
adlicious – erfolgreich im AdTech-Haifischbecken

“Mediaoptimierung klingt erstmal nicht sehr spannend”, sagt Daniel Skoda vom Hamburger Start-up adlicious. Was schon irgendwie stimmt, Skoda hat aber eine schöne Geschichte zu erzählen. Ausgehend vom heimischen Küchentisch bauten die adlicious-Gründer David Lange und Viktor Eichmann ihr Unternehmen in den vergangenen Monaten gemeinsam mit Skoda auf. “Dabei haben wir es geschafft, ein Team von aktuell acht Köpfen aufzubauen und große Kunden wie Möbel Roller, C&A und Sage Software zu gewinnen. Auch bekannte Start-ups wie WeltSparen, Flaconi und Windeln.de beauftragen uns mit ihrem Onlinemarketing”, sagt Skoda.

Konkret dreht sich bei adlicious alles um Programmatic Advertising – das Unternehmen leistet dabei für seine Kunden “das komplette Kampagnensetup”. Das junge Start-up beschreibt sich dabei so: “adlicious ist ein unabhängiger Trading Desk, der sich im Wettbewerbsumfeld von Rocket Fuel, Media IQ Digital und Spree7 / MediaMath behauptet”. Was nach einem großen Haifischbecken klingt. “Mittlere bis große Werbetreibende, die online gezielt ihre Zielgruppe ansprechen und dabei auf Datengetriebenes Targeting setzen wollen, beauftragen uns mit der Umsetzung der programmatischen Kampagnen. Wir richten diese auf die Branding- & Performance-Ziele des Werbekunden aus und erhalten für unsere Leistung eine Vergütung durch den Advertiser”, sagt Skoda. Bisher haben die Hanseaten ihr Unternehmen ohne externe Finanzierung aufgebaut.

“Nicht nur genauer, sondern auch kosteneffizienter”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht adlicious-Macher Daniel Skoda über passende Anzeigen, Überzeugungsarbeit und Unabhängigkeit.

Welches Problem wollen Sie mit adlicious lösen?
Mit Programmatic Advertising können Werbetreibende ihre Kunden gezielt und individuell mit passenden Anzeigen ansprechen, also Targeting betreiben. In den Prozess fließen unterschiedliche Daten wie die Interessen oder Kaufabsichten des jeweiligen Users ein. Da die Werbeauslieferung auf einem Gebotsverfahren basiert, kann für jeden Kontakt ein individueller Preis festgelegt werden. Die Werbung wird so nicht nur genauer, sondern auch kosteneffizienter. Wir leisten hierbei das komplette Kampagnensetup von Werbemittel- über Zielgruppenerstellung bis hin zur Optimierung und dem Reporting. Wir fungieren als Managed Service, das heißt alle Kampagnen werden von uns in unseren Systemen professionell betreut.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet adlicious ein Erfolg?
Unsere größte Herausforderung als junges und unbekanntes Startup war sicherlich der Zugang zu den großen DSPs – also den Plattformen für den programmatischen Mediaeinkauf sowie die Optimierung – und die Überzeugungsarbeit im Neukundengeschäft, gerade bei großen Accounts. Diese Hürde haben wir genommen und machen erfolgreich programmatisches Advertising Werbetreibende wie C&A, Möbel Roller, Sage Software und Weltsparen, mit denen wir auch international wachsen. Inzwischen kommen viele Advertiser auf uns zu und wollen wissen, wie wir ihr digitales Marketing verbessern können.

Wer sind Ihre Konkurrenten?
In erster Linie die Trading Desks der großen Mediaagenturen, von denen wir uns in unserem Herangehen deutlich unterscheiden. Vor allem durch die 100%-ige Unabhängigkeit bedingt durch unsere Finanzierungsstruktur und der in der Branche sehr unübliche Verzicht auf bindende Verträge mit Vermarktern und technologischen Dienstleistern. Dadurch sind wir in der Lage ein Kampagnensetup zu erstellen, dass komplett auf den Kunden zugeschnitten ist und keinerlei andere Interessen, wie zum Beispiel die Erfüllung von vertraglich festgelegten Mindestvolumina, verfolgt. Wir sind Deutschlands einziges 100% unabhängiges Trading Desk.

Wo steht adlicious in einem Jahr?
In einem Jahr haben wir weiteren wichtigen Werbetreibenden gezeigt, wie innovatives und unabhängiges Programmatic Advertising funktionieren kann und uns in der gesamten Digital-Branche zu einer der bevorzugten Adressen für das Thema etabliert.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle