#5um5 5 Start-ups, die sich um leckeres Brot kümmern

Brot ist speziell in Deutschland eines der wichtigsten Lebensmittel. Leider scheint das traditionelle Bäckerhandwerk immer mehr zu schwinden und zeitgleich schießen Billigbäcker wie Pilze aus dem Boden. Zum Glück gibt es einige Brot-Start-ups, die dem traditionellen Bäckerhandwerk die Treue halten.
5 Start-ups, die sich um leckeres Brot kümmern

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Start-ups, die sich um leckeres Brot kümmern.

Brotliebling

Die Brüder Johannes und Martin Arinin gründeten Brotliebling bereits 2012. Sie holten sich Verstärkung vom Bäckermeister Nico Maier aus Berlin und der Bonner Kreativen Miriam Bittner. Gemeinsam entwickelten sie die Brotliebling Biobacksets. Vom Backpapier bis zur Hefe ist alles dabei, die Inhaltsstoffe sind biozertifiziert und zusatzstofffrei, verspricht das Unternehmen. Insgesamt 20 außergewöhnliche Brotmischungen sind auf der Website zu finden.

Dankebitte

Bei Dankebitte finden Brotfans Brotbackmischungen mit klingenden Namen wie O.K.I. Wan Kenobi, K3 und Rogg, die Beere. “100 % biologische Zutaten garantiert. Jede noch so ausgefallene Kreation ist machbar. Frischer als aus Deinem Ofen direkt auf Deinen Teller geht’s nicht. Erst nach Deiner Bestellung wird Dein „MISCHbrot“ kreiert”, heißt es auf der Website. Die Kölner Plattform wird von Andrea Hadrian geführt.

Meisterwerk

Das Hamburger Start-up Meisterwerk ist angetreten, DIY-Back-Kits in Buchformat zu verschicken. Die Backmischungen sind flach genug, um in den Briefkasten zu passen, “aber voller guter, bereits abgewogener Zutaten sind”, versprechen die Gründer. Das sind Sophie Oestreich und tolingo-Gründer Hanno von der Decken. Der Backmischung liegt eine Backanleitung bei, die die Herstellung des Brotes gelingsicher macht – und das ohne künstliche Aromen oder Zusatzstoffe.

MixDeinBrot

Im Jahre 2014 startete die Ernährungswissenschaftlerin Mona Glock MixDeinBrot. Über die Plattform können Onliner sich individuelle Bio-Brotbackmischung zusammenstellen. “Bei unseren Zutaten verwenden wir ausschließlich Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir verwenden keine überflüssigen Zutaten wie Konservierungsstoffe oder Farbstoffe. Den Großteil unserer Zutaten beziehen wir regional, von einer Mühle in unserer Nähe”, sagt Glock.

bäckerando

In Offenbach am Main residiert die Online-Bäckerei bäckerando. “Mit einer vielfältigen Produktpalette liefern wir Backwaren von Brötchen bis hin zu Snacks und Stückchen zu Ihnen ins Büro, zu Ihrer Feier oder bis zu Ihnen nach Hause”, teilt das Start-up mit. Ab einem Bestellwert in Höhe von 35 Euro liefert bäckerando kostenlos.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.